So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RainNitschke.
RainNitschke
RainNitschke, Rechtsanwältin
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 1755
Erfahrung:  Fachanwaltslehrgang Steuerrecht
49776616
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
RainNitschke ist jetzt online.

Was kostet bei Ihnen eine kurze Beratung? Bremen, Das Thema

Diese Antwort wurde bewertet:

Was kostet bei Ihnen eine kurze Beratung?
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Bundesland.
Customer: Bremen
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Steuerberater wissen sollte?
Customer: Das Thema wäre Vermietung einer Wohnung und die steuerliche Geltungmachung der Hypothek

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

vielen Dank für Ihre Anfrage!

Konkretisieren Sie bitte Ihr Anliegen.

Mit freundlichen Grüßen

K. Nitschke

Rechtsanwältin

Kunde: hat geantwortet vor 21 Tagen.
Sehr geehrte Damen und Herren,
Meine Frage ist:
Ich besitze eine Eigentumswohnung auf der eine geringe Hypothek im Grundbuch im Rang 1 eingetragen ist. Nun möchte ich mir eine weitere Wohnung kaufen und diese dann selbst bewohnen. Die bisherige Wohnung soll vermietet werden. Da ich die zweite Wohnung hoch finanzieren muss, möchte die Bank zusätzlich einen Teil der Hypothek auf meine bisherige, also erste Wohnung im Grundbuch im Rang 2 eintragen und finanzieren.
Meine Frage nun: Kann ich die Zinsen dieser zweiten eingetragenen Hypothek bei der Vermietung in der Steuererklärung geltend machen?
Dann habe ich einen 250 Gramm Goldbarren, den ich für die Finanzierung verwenden möchte. Über den Kauf des Goldes habe ich leider keine Belege mehr, da ich diesen vor ca. 25 Jahren für ca. 10.000,- DM gekauft habe .
Nun meine Frage dazu: Könnte es hierbei Schwierigkeiten geben, da der auszuzahlende Betrag ja heute über 10.000,- € liegt? Was muss ich hier beachten, damit ich keine Schwierigkeiten beim Finanzamt bekomme, ich bin Beamter und möchte keine Unannehmlichkeiten hierdurch haben.
Mit freundlichen Grüßen,
Dietmar Ulrich

Vielen Dank für Ihren Nachtrag

1) Die Zinsen können Sie bei der Vermietung nicht geltend machen, da Sie die Wohnung mit dem Kredit nicht finanzieren. Sie besichern lediglich den Kredit mit einer weiteren Immobilie. Die Kosten fallen aber nur für das künftig selbstbewohnte Objekt an. Die Zinsen können Sie nur geltend machen, wenn Sie auch die neue Wohnungen vermieten würden. Aus steuerlicher Sicht wäre es daher günstiger, die neue Wohnung zu vermieten.

2.) Gewinn aus einem Verkauf von Anlagegold, das sich länger als einem Jahr in Ihrem Eigentum befindet, ist steuerfrei, auch wenn Sie damit über der Freigrenze von 600,00 EUR liegen.

.

Sollte Ihre Frage beantwortet sein, würde ich mich über Ihre positive Bewertung durch Anklicken der Sterne ( 3-5) freuen. Dadurch wird das Guthaben auf Ihrem Kundenkonto an mich weiter geleitet und die Beratung vergütet. Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

K. Nitschke

Rechtsanwältin

Kunde: hat geantwortet vor 21 Tagen.
Hallo Frau Nitschke

Danke für die schnelle Auskunft. Sie sagten zu dem Goldverkauf, dass es steuerfrei ist, da es schon länger als 1 Jahr in meinem Besitz ist. Ich kann aber ja nicht nachweisen wie lange ich es besitze, da ich keinerlei Belege mehr habe. Ist über die Nummer auf dem Barren feststellbar wann und wo ich ihn gekauft habe?
Mit feundlichen Grüßen
Dietmar Ulrich

In der Regel handelt es sich dabei nur um eine Seriennummer, die aber keine Auskunft darüber gibt, wann das Gold gekauft wurde. Sollte das Finanzamt tatsächlich davon ausgehen, dass das Gold nicht schon länger in Ihrem Eigentum steht, dann können Sie zum einen an Eides statt versichern, wann Sie das Gold zu welchem Zeitpunkt und bei wem gekauft haben. Ggf. gibt es aber Zeugen, die in den letzten Jahren davon erfahren haben, dass Sie das Gold besitzen. Diese könnten ebenfalls benannt werden.

RainNitschke und weitere Experten für Steuern sind bereit, Ihnen zu helfen.