So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Knut Christiansen.
Knut Christiansen
Knut Christiansen,
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 917
Erfahrung:  Steuerberater at Feddersen Jochimsen Christiansen Markussen Steuerberatungsgesellschaft mbH
103693118
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
Knut Christiansen ist jetzt online.

Guten Tag, Bayern, Ich möchte einen Antrag auf Änderung

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag,
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Bundesland.
Customer: Bayern
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Steuerberater wissen sollte?
Customer: Ich möchte einen Antrag auf Änderung einer Steuerfestsetzung stellen. Leider bin ich mir nicht sicher, ob ich damit noch Erfolg habe.

Guten Tag,

stellen Sie gerne Ihre Problemstellung ein. Dann schaue ich, ob ich Ihnen behilflich sein kann.

Schöne Grüße!

Knut Christiansen
Steuerberater

Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Der Steuerpflichtige hat einen Behinderungsgrad von 100%. Für die Fahrten Wohnung-Arbeitsstätte wurden pro gefahrener Km 0,30€ angesetzt. Für die Familienheimfahrten wurde nur die km-Pauschale auf den Entfernungs-km berücksichtigt. Ist eine noch eine Änderung möglich ?

Von wann ist der Einkommensteuerbescheid? Bzw. ist dieser ggfs. unter dem Vorbehalt der Nachprüfung ergangen (das steht auf der ersten Seite des Bescheides).

Kunde: hat geantwortet vor 24 Tagen.
Der Bescheid ist vom 02.01.2019. Auf meinem Elster-Abruf kann ich leider nicht sehen unter welchem Vorbehalt er ergangen ist. hw. §165(1)S.2 AO

Der Bescheid wäre noch änderbar, wenn die Einspruchsfrist noch nicht abgelaufen ist. Diese endet 1 Monat nach Bekanntgabe des Bescheides. Die Einspruchsfrist beginnt in der Regel 3 Tage nach Bescheiddatum. In Ihrem Fall wäre die Frist bereits abgelaufen.

Wenn der Bescheid unter dem Vorbehalt der Nachprüfung ergangen ist, so wäre der Bescheid auch nach Ablauf der Einspruchsfrist noch änderbar.

Wenn nur der Hinweis auf § 165 AO besteht, kann eine Änderung in der Regel nicht mehr erfolgen.

Ich würde an Ihrer Stelle einfach einen Antrag stellen, die Fahrtkosten korrekt zu berücksichtigen. Mehr als eine Ablehnung durch das Finanzamt kann hier ja nicht passieren.

Ich hoffe Ihre Frage damit beantwortet zu haben, sonst stellen Sie gerne kostenfreie Rückfragen ein.

Da dieser Auftrag von justanswer an mich als externer Experte vermittelt wurde,freue ich mich abschließend über eine positive Bewertung. Diese Vergütung beträgt 50% des von Ihnen gezahlten Betrags und wird nur bei positiver Bewertung an mich ausgezahlt. Für eine positive Bewertung klicken Sie bitte 3-5 Sterne im Kommentarfeld an. Herzlichen Dank vorab!

Ich möchte Sie darauf hinweisen, dass dieses Forum eine ausführliche und persönliche steuerliche Beratung nicht ersetzen kann, sondern vor allem dafürgedacht ist, eine erste steuerliche Einschätzung zu ermöglichen. Durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen könnte die rechtlicheBeurteilung Ihres Anliegens anders ausfallen.

Mit freundlichen Grüßen

Knut Christiansen
Steuerberater

Knut Christiansen und weitere Experten für Steuern sind bereit, Ihnen zu helfen.