So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Knut Christiansen.
Knut Christiansen
Knut Christiansen,
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 856
Erfahrung:  Steuerberater at Feddersen Jochimsen Christiansen Markussen Steuerberatungsgesellschaft mbH
103693118
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
Knut Christiansen ist jetzt online.

Ich habe in der EKSt eine für mich ungünstige Afa bei

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich habe in der EKSt eine für mich ungünstige Afa bei Vermietung und Verpachtung angesetzt. Kann ich innerhalb der Widerspruchsfrist das noch berichtigen, denn den nun beschiedenen Verlust kann ich ja wohl als Privatmann nicht vortragen, oder?
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Bundesland.
Customer: Schleswig-Holstein Meer umschlungen und von Idio.. regiert.
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Steuerberater wissen sollte?
Customer: nein

 

Guten Tag,

grundsätzlich können Sie den Einkommensteuerbescheid innerhalb der Rechtsbehelfsfrist noch ändern lassen. Sie müssten dazu entweder einen Einspruch einlegen (hält den gesamten Steuerbescheid offen) oder einen ANtrag auf schlichte Änderung bzgl. der Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung stellen. Sofern der Antrag berechtigt ist, wird das Finanzamt Ihnen dann einen geänderten Steuerbescheid zukommen lassen.

Sofern Sie einen Verlust aus Vermietung erzielt haben, würde dieser vorrangig mit positiven Einkünften im gleichen Kalenderjahr verrechnet. Wenn der Verlust höher ist als die anderen Einkünfte erfolgt aber ein Vortrag ins Folgejahr in Höhe des verbleibenden Betrags. Sie müssen dann aber einen gesonderten Bescheid über den vortragsfähigen Verlust erhalten haben.

Ich hoffe das beantwortet Ihre Frage. Sonst melden Sie sich gerne noch einmal.

Abschließend bitte ich um Bewertung meiner Antwort mit 3-5 Sternen, damit justanswer meine Arbeit anteilig vergütet. Dieses erfolgt erst bei positiver Bewertung durch Sie als Kunden. Ich erhalte dann 50% des von Ihnen gezahlten Betrags als Honorar. Vielen Dank im Voraus!

Schöne Grüße!


Knut Christiansen
Steuerberater

War das so verständlich für Sie oder ergeben sich noch Rückfragen?

Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Wo kann ich Sie positiv bewerten. Hier lauern überall Abo-Fallen!!!!

Sie müssten bitte die Stern anklicken. Alternativ schreiben Sie bitte die ANzahl der Sterne, die Sie vergeben wollen, in den Text. Dann bitte ich den Kundenservice darum die Bewertung vorzunehmen.

Knut Christiansen und weitere Experten für Steuern sind bereit, Ihnen zu helfen.