So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Prof.Nettelmann.
Prof.Nettelmann
Prof.Nettelmann, Steuerberater
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 5868
Erfahrung:  HochschullehrerSteuerberaterDipl.-Kfm.
59063549
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
Prof.Nettelmann ist jetzt online.

Rheinland Pfalz,.

Diese Antwort wurde bewertet:

JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Bundesland.
Customer: Rheinland Pfalz
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Steuerberater wissen sollte?
Customer: .

Sehr geehrter Fragesteller,

gern möchten Ihnen zu Ihrem Anliegen helfen. Bitte schildern Sie, welche Frage Sie haben.

Mit freundlichen Grüßen

Prof. Nettelmann

Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Hallo,
meine Frage ist:
Ein Person hat in aktuellem Jahr Gewerbe angemeldet und sich zur Kleinunternehmer-Regelung registiert
Nach ein paar Monaten hat er Umsatz über 130.000 erreicht. Kann er weiter als Kleinunternehmer die Rechnungen stellen? Wenn nicht - gib es Möglichkeit in einem Geschäftsjahr die Besteuerungsart ändern?
Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Ich habe mich nicht vorgestellt. Ich bin Janusz Kedzierski. Ich freue mich mit Ihnen zu chatten
Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Was ist wenn der Kleinunternehmer 30 000 Umsatz als Kleinunternehmer erreicht und was ist wenn 60 000?

Sehr geehrter Fragesteller,

grundsätzlich kommt es für die Anwendung der sog. Kleinunternehmerregelung darauf an, ob der Vorjahresumatz die Grenze von 17 500 € überschritten hat.

Für Unternehmer, die ein Unternehmen neu gründen, fehlt es an einem "Vorjahresumsatz", deshalb kommt es auf den voraussichtlichen Umsatz des laufenden Jahres an. Es kommt somit nur darauf an, ob der Unternehmer nach den Verhältnisse des laufenden Kalenderjahres die Grenze von 17 500 € voraussichtlich nicht überschreitet.

Ab 2020 gilt dann allerdings die Regelbesteuerung mit dem normalen Umsatzsteuersatz.

Wenn damit Ihre Frage beantwortet ist, bitte ich um Ihre Bewertung durch Anklicken von 3 - 5 Sternen, damit mein Anteil an Ihrem Honorareinsatz von justanswer an mich als externer Experte weitergeleitet werden kann.

Ich wünsche einen schönen Tag

Prof. Nettelmann

Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
das weiß ich, die Frage ist genauer so: Darf Kleinunternehmen in aktuellem Geschäftsjahr weiter die Rechnungen mit keinem UmST (par. 19UStG), wenn er unerwartet so gute Aufträge bekommen hat und schon 130 000 € Umsatz hat

Sehr geehrter Fragesteller,

ein Wechsel der Besteuerungsart für das laufende (Erst)Jahr kommt nicht in Betracht. Allerdings regelt der Umsatzsteueranwendungserlass zu § 19.1. in Absatz 3: Der Unternehmer hat dem Finanzamt auf Verlagen die Verhältnisse darzulegen, aus denen sich ergibt, wie hoch der Umsatz des laufenden Kalenderjahres voraussichtlich sein wird. Dies hätte anläßlich der Anmeldung des Unternehmens und der Geltendmachung der Kleinunternehmerregelung geschehen müssen.

Mit besten Grüßen

Prof. Nettelmann

Sehr geehrter Fragesteller,

konnte ich Ihre ergänzende Frage zu Ihrer Zufriedenheit beantworten? Bejahendenfalls bitte ich um Ihre abschließende Bewertung, damit meine Bearbeitung als externer Experte von justanswer vergütet werden kann. Dazu brauchen Sie nur 3 - 5 Sterne anzuklicken. Anderenfalls stellen Sie gern noch Rückfragen.

Mit freundlichen Grüßen

Prof. Nettelmann

Sehr geehrter Fragesteller,

ich warte noch auf Ihre Rückmeldung bezüglich der Bewertung, da ohne Ihre Bewertung mein anteiliger

Honorareinsatz nicht an mich von justanswer weitergeleitet werden kann. Holen Sie dies bitte nach!

Vielen Dank

Prof. Nettelmann

 


Sehr geehrter Fragesteller,

ohne Ihre Bewertung kann justanswer meine Bearbeitung Ihrer Angelegenheit nicht vergüten. Sie brauchen dazu nur 3 -5 Sterne im Kommentarfeld anzuklicken. Falls noch Rückfragen bestehen, können Sie diese natürlich gern stellen.

Ich wünsche ein schönes Wochenende.

Prof. Nettelmann

Prof.Nettelmann und weitere Experten für Steuern sind bereit, Ihnen zu helfen.