So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Knut Christiansen.
Knut Christiansen
Knut Christiansen,
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 848
Erfahrung:  Steuerberater at Feddersen Jochimsen Christiansen Markussen Steuerberatungsgesellschaft mbH
103693118
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
Knut Christiansen ist jetzt online.

Guten Tag, ich soll für die Erbengemeinschaft eine

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag, ich soll für die Erbengemeinschaft eine gesonderte und einheitliche Feststellung der Einkünfte für 2018 abgeben. Zum ersten tue ich mir schwer welche Anlage ich nehmen muss und zum zweiten bin ich mir nicht sicher ob das wirklich richtig ist. Seit Dezember 2017 haben wir keine Miete mehr erhalten, sondern es ging an die Bank, die Wohnungen wurden zudem im April 2018 zwangsversteigert. Wir haben nur die Mieteinnahmen erst im Jahr 2018 ausgezahlt bekommen. Muss ich das trotzdem machen?
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Bundesland.
Customer: Hessen
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Steuerberater wissen sollte?
Customer: Nein ich denke nicht

Guten Morgen,

ich prüfe Ihre Frage gerne und melde mich im Laufe des Vormittags mit einer Antwort, wenn das für Sie zeitlich in Ordnung ist.

Schöne Grüße!

Knut Christiansen

Steuerberater

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ja das ist kein Problem, vielen Dank schonmal.

Gerne. Ich melde mich dann später.

Bis dann!

Hallo! Hier die zugesagte Antwort.

Grundsätzlich sind Sie leider verpflichtet die Feststellungserklärung abzugeben, da der Überschuss/Unterschuss für die Beteiligten der Erbengemeinschaft gesondert festgestellt werden muss. Dabei kann es auch sein, dass die Mieten Ihnen zugerechnet werden, obwohl die Bank diese eingenommen hat. Denn mit den Mieten wurden sicherlich Verbindlichkeiten der Erbengemeinschaft gezahlt. Auf der anderen Seite sind dann die Zinsen Werbungskosten.

Wie gesagt: um die Feststellungserklärung kommen Sie leider nicht herum.

Sie müssten folgende Anlagen ausfüllen:

1. Anlage ESt1B

2. Anlage FB

3. Anlage FE1

4. Anlage V

5. Evtl. Anlage SO, wenn ein privates Veräußerungsgeschäft vorliegt, weil die Immobilie bis zum Verkauf noch nicht länger als 10 Jahre im Eigentum war (einschließlich Zeitraum des Erblassers).

Ich hoffe, Ihre Frage ist damit beantwortet, sonst stellen Sie gerne kostenfreie Rückfragen. Abschließend bitte ich um Bewertung mit 3-5 Sternen, damit justanswer meine Beratung anteilig vergütet. Das erfolgt nur bei positiver Bewertung durch Sie als Kunden. Vielen Dank ***** *****!

Schöne Grüße!

Knut Christiansen

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Danke, ***** ***** schonmal.
Ich fülle das aber auch nur für mich aus und nicht für die anderen oder? Also schon im Namen der Erbengemeinschaft aber nur für mich als Person!

Die Feststellungserklärung muss immer für alle Beteiligten ausgefüllt werden. Das ist allerdings ziemlich aufwändig, wenn Sie die Daten der anderen Personen nicht vorliegen haben bzw erst besorgen müssen.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Das stimmt! Ich habe ja nicht mal alle unterlagen zu irgendwas, da alles über einen Anwalt lief. Keine Mietverträge, gar nichts. Verstehe auch nicht warum ausgerechnet ich das machen muss und nicht zB meine Großmutter mit ihrem Hauptanteil

Grundsätzlich müsste die Erbengemeinschaft einen aus der Runde bestimmen, der sich darum kümmert (und ggfs für den Aufwand vergütet wird). Im Zweifel müssten Sie dem Finanzamt schreiben, dass die Einholung der Daten noch Zeit in Anspruch nimmt.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Also ich wurde vom Finanzamt angeschrieben, dass ich diese Erklärung abgeben soll. Aber ich habe wie gesagt gar keine Unterlagen, die haben alle meine Großmutter und ihr Anwalt. Wir haben auch keinen Kontakt miteinander, daher wurde keiner von uns aus bestimmt.
Kann ich dem Finanzamt auch mitteilen, dass meine Großmutter das machen sollte wegen der Unterlagen?

Ja, das können und müssten Sie machen, da Sie sonst ja gar keine Möglichkeit haben der Aufforderung nachzukommen.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Oh super, damit haben Sie mir wirklich sehr geholfen!
Ich verzweifel schon!
Vielen Dank!

Gern geschehen. Ich wünsche Ihnen alles Gute! Melden Sie sich, wenn Sie später trotzdem noch Hilfe brauchen.

Knut Christiansen und weitere Experten für Steuern sind bereit, Ihnen zu helfen.