So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Knut Christiansen.
Knut Christiansen
Knut Christiansen,
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 701
Erfahrung:  Steuerberater at Feddersen Jochimsen Christiansen Markussen Steuerberatungsgesellschaft mbH
103693118
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
Knut Christiansen ist jetzt online.

Ich bin Polnische Bürger. Ich und meine Frau und Sohn wohnen

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich bin Polnische Bürger. Ich und meine Frau und Sohn wohnen in Polen.
Wenn ich eine Wohnsitz in Polen habe und melde eine Gewerbe unter Deutsche Gewerbeadresse an (und funktioniere als Grenzgänger)1. Sind ich in Deutschland steuerpflichtig nur für Einkommen von Deutsche Gewerbe oder für alle ausländische Einkommen auch?
2. Wenn ich eine Privatanmeldung in Deutschland mache, aber mehr als 180 Tage jährlich in Polen wohne, bekommen ich eine deutsche Steuerresidenz automatisch oder nicht?

Guten Tag und vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich im Rahmen einer Erstberatung wie folgt beantworten möchte:

1. Wenn Sie Ihren Wohnsitz in Polen haben, dann sind Sie in Deutschland nur beschränkt steuerpflichtig mit den Einkünften, die Sie in Deutschland erzielen (also den Einkünften aus Ihrem Gewerbebetrieb). Die Einkünfte aus dem Ausland sind dann nicht relevant.

1. Wenn Sie in Deutschland einen Wohnsitz haben, sind Sie in Deutschland unbeschränkt steuerpflichtig (unabhängig von den 180 Tagen). Das heißt, Sie müssen dann sämtliche Einkünfte besteuern, wobei die bereits im Ausland besteuerten Einkünfte in der Regel von Ihrem steuerpflichtigen Einkommen ausgenommen werden. Diese erhöhen aber über den Progressionsvorbehalt Ihren persönlichen Steuersatz auf die inländischen (deutschen) Einkünfte. Mit anderen Worten: Sie zahlen dann etwas mehr Steuer auf die gewerblichen Einkünfte in Deutschland.

Ich hoffe Ihre Frage damit beantwortet zu haben, sonst stellen Sie gerne kostenfreie Rückfragen ein.

Da dieser Auftrag von justanswer an mich als externer Experte vermittelt wurde,freue ich mich abschließend über eine positive Bewertung. Diese Vergütung beträgt 50% des von Ihnen gezahlten Betrags und wird nur bei positiver Bewertung an mich ausgezahlt. Für eine positive Bewertung klicken Sie bitte 3-5Sterne im Kommentarfeld an. Herzlichen Dank vorab!

Ich möchte Sie darauf hinweisen, dass dieses Forum eine ausführliche und persönliche steuerliche Beratung nicht ersetzen kann, sondern vor allem dafür gedacht ist, eine erste steuerliche Einschätzung zu ermöglichen. Durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen könnte die rechtliche Beurteilung Ihres Anliegens anders ausfallen.

Mit freundlichen Grüßen

Knut Christiansen
Steuerberater

Knut Christiansen und weitere Experten für Steuern sind bereit, Ihnen zu helfen.