So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Christian P.
Christian P
Christian P, Steuerberater
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 287
Erfahrung:  Tax Manager bei Kelvion
103664560
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
Christian P ist jetzt online.

Guten Tag, ich bin Einzelunternehmer welcher die Mwst zahlt.

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag, ich bin Einzelunternehmer welcher die Mwst zahlt. Ich habe eine Dienstleistung in Berlin erbracht und muss diese nun mit einer Kapitlagesellschaft in Singapur abrechnen. Der Kunde möchte die Rechnung gern ohne Mwst da er diese in Singapur nicht zahlt. Ich bin der Meinung ich muss die Mwst ausweisen weil die Leistung in Deutschland erbracht wurde und ich in Deutschland meine Einnahmen versteuere. Die Frage lautet nun: Ist meine Rechnung mit oder ohne Mwst auszuweisen?
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Bundesland.
Customer: Berlin
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Steuerberater wissen sollte?
Customer: nein

Guten Tag,

ich prüfe Ihre Anfrage und melde mich direkt nachher mit einer Antwort.

Beste Grüße

C. Peter

Können Sie mir bitte mitteilen, welche Art von Dienstleistung Sie an den Kunden in Singapur erbracht haben?

Viele Grüße

C. Peter

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Ich habe für den Kunden eine Marketing Strategie ausgearbeitet, sowie diverse Accounts aufgesetzt.

Nach §3a Abs. 2 S. 1 USTG wird die Dienstleistung am Empfängersitz also in Singapur erbracht. Die Dienstleistung unterliegt nicht der deutschen Umsatzsteuer.

Ggf. ist eine Pflicht zur Registrierung für umsatzsteuerliche Zwecke in Singapur aufgrund des Sachverhalts zu prüfen oder eine Rechtsgrundlage nach dem dortigen Steuerrecht, nach der der Empfänger die Umsatzsteuer schuldet (sog. Reverse Charge Verfahren).

Die Umsatzsteuer fällt nicht zwingend da an, wo Sie Ihre Einnahmen versteuern. Ertragsteuern und Umsatzsteuern können wie bei Ihnen in unterschiedlichen Staaten entstehen.

Bitte prüfen Sie, ob Sie Umsatzsteuer nach singapuranischem Recht ausweisen müssen (Goods and Services Tax heißt die wohl dort). Das kann ich von hier aus nicht beurteilen. Ggf. können Sie sogar Rücksprache mit Ihrem Kunden halten, der Ihnen evtl. dazu weitere Auskünfte geben kann.

Ich hoffe, das beantwortet Ihre Anfrage. Für Rückfragen stehe ich Ihnen gern zur Verfügung. Bitte denken Sie an eine positive Bewertung der Antwort oder einen Dank, da ich erst im Anschluss daran honoriert werde.

Danke vorab.

Viele Grüße

C. Peter

Steuerberater

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Die Dienstleistung wurde in Berlin erbracht und auch in Berlin übergeben. Trotzdem gilt die Dienstleistung als erbracht und übergeben in Singapur?

so ist es. Der Terminus laut Gesetz lautet: die Leistung wird dort erbracht, von dem aus der Empfänger sein Unternehmen betreibt. Selbst wenn Sie in Polen mit Ihrem Laptop sitzen würden, würde sich demnach am Leistungsort nichts ändern, wenn Sie für denselben Kunden tätig wären.

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
vielen dank! meine letzte frage. ich habe mich mit vertretern dieser firma getroffen und in einem workshop gemeinsam mit mitarbeitern der firma aus singapur dokumente ausgearbeitet. im gesetz steht wenn es eine betriebsstätte gibt dann ist diese entscheident. muss ich nun heraus finden ob es sich um eine betriebsstätte in deutschland des kunden handelt oder nicht? der kunde wird mir diesbezüglich keine antwort geben.

nein, m.E. handelt es sich bei einer Workshopveranstaltung nicht um eine Betriebsstätte, von daher brauchen Sie Ihren Kunden nicht verwirren.

Viele Grüße

C. Peter

Christian P und weitere Experten für Steuern sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 15 Tagen.
super danke!