So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Knut Christiansen.
Knut Christiansen
Knut Christiansen,
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 709
Erfahrung:  Steuerberater at Feddersen Jochimsen Christiansen Markussen Steuerberatungsgesellschaft mbH
103693118
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
Knut Christiansen ist jetzt online.

Aus Gründen der Abwesenheit komme ich erst heute dazu, noch

Diese Antwort wurde bewertet:

Aus Gründen der Abwesenheit komme ich erst heute dazu, noch zwei Zusatzfragen zu stellen:
1. Wie ist Ihre steuerliche Einschätzung, wenn die Miete auf 56% der ortsüblichen Miete reduziert würde, der bei den Werbungskosten eine Aufteilung in einen entsprechenden entgeltlichen und unentgeltlichen Teil bedeuten würde.
Das würde bei der Verteilung der Investitionskosten auf 2 Jahre
dass die Hälfte in diesem Jahr voll, im Folgejahr nur zu 44% geltend gemacht werden könnte.
Eine überschlägige Berechnung würde in dem Fall in den beiden Folgekjahren noch zu einem Werbungskostenüberschuss , in den Jahren ab 2021 zu einem Einnahmeüberschuss aus Vermietung und Verpachtung führen. woraus sich nach meiner Auffassung eine Einkommenserzielungsabsicht herleiten ließe. Die Höhe des Gewinns wäre nach einer Begründung in einem Urteil des BFH kein Kriterium, das einer Gewinnerzielungsabsicht im Wege stünde.
Würde in dem Fall der sog. Fremdvergleich noch eine Rolle spielen?
2. Welche seuerlichen Auswirkungen würde es mit Blick auf die Investitionen haben, wenn das Eigentum im Wege der vorweggenommenen Erbfolge nun doch übertragen werden würde?
(3). Wie und wo kann eine Bewertung abgegeben werden?

Sehr geehrte/r Fragesteller/in,

es freut mich, dass Sie sich für die Nutzung von JustAnswer entschieden haben.

Ich bin Steuerberater Knut Christiansen und würde Ihnengerne bei Ihrem Anliegen weiterhelfen.

Bitte haben Sie ein wenig Geduld, während ich mich mit IhrerFragestellung befasse.

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

Knut Christiansen
Steuerberater

Grundsätzlich haben Sie aus meiner Sicht Recht: Eine Gewinnerzielungsabsicht wäre gegeben und anhand Ihrer Angaben auch plausibel. Weiterhin entfällt bei nur noch teilentgeltlicher Vermietung die Prognoserechnung. Da nur der Anteil der Werbungskosten abgezogen werden kann, liegt lt. Gesetz stets eine voll entgeltliche Vermietung vor.

Die Übertragung im Rahmen der vorweggenommenen Erbfolge hat grundsätzlich keine Auswirkung. Es kann jedoch sein, dass besondere Gründe vorliegen, z.B wenn die Immobilie an ein Kind vermietet ist, das diese Immobilie nach Übertragung nach ausschließlich für eigene Wohnzwecke verwendet und daher keine Einkünfte mehr erzielt.

Die Bewertung geben Sie durch Anklicken der Sterne ab. Für eine Vergütung des Experten sind mind. 3 von 5 Sternen notwendig.

Ich hoffe Ihre Frage damit beantwortet zu haben, sonst stellen Sie gerne kostenfreie Rückfragen ein.

Da dieser Auftrag von justanswer an mich als externer Experte vermittelt wurde,bitte ich abschließend um eine positive Bewertung, damit meine Arbeit auch anteilig vergütet wird. Dazu klicken Sie bitte 3-5 Sterne im Kommentarfeld an. Herzlichen Dank vorab!

Ich möchte Sie darauf hinweisen, dass dieses Forum eine ausführliche und persönliche steuerliche Beratung nicht ersetzen kann, sondern vor allem dafür gedacht ist, eine erste steuerliche Einschätzung zu ermöglichen. Durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen könnte die rechtliche Beurteilung Ihres Anliegens anders ausfallen.

Mit freundlichen Grüßen

Knut Christiansen
Steuerberater

Knut Christiansen und weitere Experten für Steuern sind bereit, Ihnen zu helfen.