So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Knut Christiansen.
Knut Christiansen
Knut Christiansen,
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 631
Erfahrung:  Steuerberater at Feddersen Jochimsen Christiansen Markussen Steuerberatungsgesellschaft mbH
103693118
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
Knut Christiansen ist jetzt online.

Ich bin Vorbehaltsnießbraucher eines Zweifamilienhauses in

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich bin Vorbehaltsnießbraucher eines Zweifamilienhauses in der Ex-DDR (Rückübereignung). In den vergangenen >Jahren haben sich wegen Renovierungen häufig Verluste ergeben. Für 2018 zeichnet sich wegen eines längeren Leerstandes erneut ein Verlust ab.
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Bundesland.
Customer: Bundesland: Bayern. Frager: Liebhaberei als Risiko?
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Steuerberater wissen sollte?
Customer: Das dürfte ausreichen.

Guten Tag und vielen dank für Ihre Anfrage, die ich Ihnen gerne im Rahmen einer Erstberatung beantworten möchte.

Grundsätzlich ist nicht auszuschließen, dass das Finanzamt die Verluste aufgrund fehlender Einkunftserzielungsabsicht bemängelt. Hier kommt es jedoch insgesamt darauf an, dass Sie nachweisen können, das eine Vermietungsabsicht bestand. In der Regel besteht der Nachweis darin, dass nachhaltig Inserate geschaltet wurden oder ein Makler mit der Vermietung beauftragt wurde.

Weiterhin ist natürlich auch der Gesamtzeitraum der Vermietung maßgebend. Wenn es also bereits Zeiten gab, in den Überschüsse erzielt wurden, so werden diese ebenfalls in die Totalüberschussprognose einbezogen.

Der Leerstand an sich ist also für sich genommen erstmal nicht grundsätzlich schädlich. Insbesondere sollten Sie abwarten, inwieweit das Finanzamt sich bzgl. der Verluste äußert oder ob es hier einen Vorläufigkeitsvermerk hinsichtlich der Anerkennung in den Einkommensteuerbescheid setzt.

Ich hoffe Ihre Frage damit beantwortet zu haben, sonst stellen Sie gerne kostenfreie Rückfragen. Abschließend freue ich mich über eine positive Bewertung, damit justanswer meine Arbeit anteilig vergütet.

Mit freundlichen Grüßen

Knut Christiansen
Steuerberater

Hier noch zur Info ein Leitfaden des Bayerischen Landesamtes für Steuern zum Thema Einkunftserzielung bei Vermietung und Verpachtung:

https://www.lswb.bayern/download/CY7749d94dX147b4559a00XY5d42/20140807-LeitfadenVuV.pdf?ITServ=aksvh0tiepjv8al34rdtl84i42r

Knut Christiansen und weitere Experten für Steuern sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 22 Tagen.
Hallo Herr Christiansen, vielen Dank für die schnelle Antwort und besonders für den Link zum Hinweis des Bayer. Landesamtes für Steuern. MfG M. Ludwigs

Gern geschehen! Ich wünsche Ihnen ein schönes Wochenende!