So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Prof.Nettelmann.
Prof.Nettelmann
Prof.Nettelmann, Steuerberater
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 5095
Erfahrung:  HochschullehrerSteuerberaterDipl.-Kfm.
59063549
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
Prof.Nettelmann ist jetzt online.

Warum muss ich als Ausländer im Ausland lebend 19%

Diese Antwort wurde bewertet:

Warum muss ich als Ausländer im Ausland lebend 19% Mehrwertsteuer auf 20% Komission die mir bei Vermittlung einer Dienstleistung abgezogen wird bezahlen?

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.
Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über
***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unter
Deutschland: 0800(###) ###-####
Österreich: 0800 802136
Schweiz: 0800 820064
in Verbindung zu setzen.
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Sehr geehrter Fragesteller,

wenn Sie eine Dienstleistung, bei denen der Auftragnehmer in Deutschland ansässig ist, ist der Ort der umsatzsteuerlichen Leistung im Inland und damit unterliegt die Provision hier der Umsatzsteuer.

Mit freundlichen Grüßen

Prof. Nettelmann

Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Ich füge eine Rechnung bei, zum besseren Verständnis meiner Lage: über die Vermittlerfirma RENT-A-GUIDE in Deutschland bekomme ich Kunden für meine Dienstleistung in Spanien. Diese kassiert den Rechnungsbetrag und überweist mir den Betrag monatlich, behält jedoch 20% des Rechnungsbetrages als Kommission ein. Zusätzlich wird mir noch 19% Mwst. abgezogen. Warum muss ICH diese bezahlen? Ich bin der Meinung, dass ich schon jahrelang die Mwst. der Vermittlerfirma bezahlt habe, da diese für den von mir erhaltenen Betrag die Steuer bezahlen müsste. Ich bin spanischer Staatsbürger und kaufe nichts in Deutschland ein, für das ich Steuern bezahlen müsste.

Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre ergänzenden Angaben und die Abrechnung der Vergütung mit Rent - a - Guide - aus Deutschland! Dies ermöglicht mir nun, auf Ihre Frage präziser eingehen zu können.

Umsatzsteuerlich liegen bei der Vertragsabwicklung zwei Umsätze vor!

1. Umsatz zwischen Ihnen und den vermittelten Kunden (Touristen aus Deutschland) für Ihre Dienstleistung, gem. März-Abrechnung 480,00 € brutto einschl. Umsatzsteuer)

2. Umsatz zwischen dem Vermittler (Rent - a - Guide) für die Vermittlungsleistung, gem. März-Abrechnung 96,00 € brutto einschl. Umsatzsteuer des Vermittlers).

Dabei wird Ihre Bruttoumsatz mit dem Umsatz des Vermittlers an Sie verrechnet, so dass Ihnen nur der Betrag von 384,00 € zusteht.

Umsatzsteuerlich allerdings schuldet der Vermittler seine Umsatzsteuer aus der Vermittlungsleistung gem. § 3 a Abs. 2 Umsatzsteuergesetz am Ort des Leistungsempfängers, also in Lanzaronte und nicht in Deutschland. Lanzarote gehört umsatzsteuerlich nicht zur Europäischen Gemeinschaft und ist aus deutscher Sicht DRITTLAND.

Der Vermittler darf also - weil die Vermittlerleistungen nicht in Deutschland steuerbar ist - keine Umsatzsteuer für Deutschland berechnen. Überdies ist der Betrag von 96,00 €, wie beschrieben, bereits der Betrag einschl. Umsatzsteuer, die der Vermittler mit dem in Lanzarote gültigen Umsatzsteuersatz herausrechnen und in Lanzarote zu entrichten hat. Hierbei können Sie für die Abwicklung Hilfestellung leisten. Der Vermittler darf aber diese Umsatzsteuer, die in dem Betrag von 96,00 € bereits enthalten ist, Ihnen nicht noch zusätzlich in Rechnung stellen, also von der an Sie zu entrichtende Vergütung abziehen.

Ich hoffe, dass ich damit Ihre Frage vollumfänglich beantworten konnte. Für Ihre positive Bewertung wäre ich dankbar, damit meine Beratung vergütet werden kann.

Mit freundlichen Grüßen

Prof. Nettelmann

Prof.Nettelmann, Steuerberater
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 5095
Erfahrung: HochschullehrerSteuerberaterDipl.-Kfm.
Prof.Nettelmann und weitere Experten für Steuern sind bereit, Ihnen zu helfen.