So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Prof.Nettelmann.
Prof.Nettelmann
Prof.Nettelmann, Steuerberater
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 5317
Erfahrung:  HochschullehrerSteuerberaterDipl.-Kfm.
59063549
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
Prof.Nettelmann ist jetzt online.

Eine Frage zur 1% Regel beim Kfz

Diese Antwort wurde bewertet:

Eine Frage zur 1% Regel beim Kfz

Nach meiner Kenntnis ist es sinnvoll ALLE Belege sowohl für den Betrieb als auch Privat beim Einkommenssteuerpflichtig einzureichen.

Doch was wenn zeitweilig anstelle der Benzinkosten Kosten für einen Leihwagen, Zug oder Taxi anfallen,- können diese ebenso abgesetzt werden.- auch wenn es sowohl betriebliche als auch private Fahrten waren? Ist es dann notwendig, dass das Kfz tatsächlich ausfällt z. B. wegen einer Reparatur ? Oder steht mir die Wahl zu, auch wenn ich diese Kosten steuerlich geltend machen möchte (etwa eine Zugfahrt weil die Strecke zu fahren zu lang / zu anstrengend wäre?)? Ist überhaupt eine Begründung erforderlich wenn ich die Verkehrsmittel wechsle?
Vorab schon einmal besten Dank für Ihr Bemühen! ***

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.
Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über
***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unter
Deutschland: 0800(###) ###-####
Österreich: 0800 802136
Schweiz: 0800 820064
in Verbindung zu setzen.
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Sehr geehrter Fragesteller,

bei der 1 %-Regelung für einen betriebllichen PKW geht es um den Betrag, der für die private Nutzung das Fahrzeug anzusetzen ist. Für den Ansatz ist nur die Nutzungsmöglichkeit des Fahrzeuges für private Zwecke maßgeblich.

Soweit für betriebliche Fahrten Kosten anfallen, die nicht das Fahrzeug betreffen, also Bahntickets, Fahrkarten, Kosten eines Leihwagen usw. sind diese Kosten als Betriebsausgaben absetzbar. Dazu sind - wie üblich - die entsprechenden Belege erforderlich.

Wenn damit Ihre Frage beantwortet ist, bitte ich um Ihre Bewertung, damit meine Beratung vergütet werden kann.

Mit freundlichen Grüßen

Prof. Nettelmann

Sehr geehrter Fragesteller

haben Sie noch Fragen zu meiner Beantwortung? Ansonsten bitte ich um Ihre Bewertung, damit meine Beratung vergütet werden kann.

Vielen Dank

Prof.Nettelman

Prof.Nettelmann, Steuerberater
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 5317
Erfahrung: HochschullehrerSteuerberaterDipl.-Kfm.
Prof.Nettelmann und weitere Experten für Steuern sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Weitere fragen habe ich im Moment dazu nicht. Danke für Ihre Antwort!