So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Prof.Nettelmann.
Prof.Nettelmann
Prof.Nettelmann, Steuerberater
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 5617
Erfahrung:  HochschullehrerSteuerberaterDipl.-Kfm.
59063549
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
Prof.Nettelmann ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, meine Frage: Ich unterrichte

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrte Damen und Herren,
meine Frage:
Ich unterrichte an einer deutschen Hochschule und habe den Wohnsitz für mich und meine 2 Kinder vor einem Forschungsfreisemester aus Deutschland abgemeldet (September 2016), da wir dieses offiziell in der USA verbracht haben. Ich hatte fortlaufend Einkünfte.
Seitdem habe ich keinen Wohnsitz in Deutschland angemeldet. Offiziell hätte ich dies
nach Ablauf des Forschungsfreisemesters um 1. April tun soll.
Ich habe Eigentum in Deutschland und könnte mich problemlos wieder anmelden.
Die Kinder werde bis zum Sommer 2018 in der USA bleiben, daher pendle ich zz viel und eigentlich ist mein vorangiger Aufenthaltsort wegen der Kinder die USA.
Dort habe ich aber keine Einkünfte, nur ein B2 Visum. Die Kinder haben auch die amerikanische Staatbürgerschaft.
Ist es richtig, jetzt einen Wohnsitz in Deutschland anzumelden? Wenn ja, soll ich versuchen, dies rückwirkend geltend zu machen, zb ab 1.10 2017.
Wie schnell greift die Schulpflicht?
Vielen Dank. Mit freundlichen Grüssen, corinna schnitt

Sehr geehrte Fragestellerin,

geht es bei Ihrer Frage nur um die Schulpflicht der Kinder?

Angaben über Erwerbseinkünfte haben Sie nicht gemacht, so dass Sie offenbar nur die Schulpflichtangelegenheit interessiert?

Mit freundlichen Grüßen

Prof. Nettelmann

Prof.Nettelmann und weitere Experten für Steuern sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.
Hallo,
das Landesamt für Besoldung kann mich beim ELSTAM Verfahren nicht anmelden. Sie müssen meine Bezüge nach Steuerklasse 6 abrechnen, wenn ich das nicht klären kann. (demnächst)
Bisher nehme ich alle normalen Leistungen in Anspruch, Kindergeld etc. Eigentlich möchte ich normal versteuern und es nicht kompliziert machen.
Ausserdem: Welches Finanzamt wird für mich im Jahr 2017 zuständig sein, wenn ich in dem Jahr 2017 nicht gemeldet war?
Ich bin oft in Deutschland zum Arbeiten und wohne dann in einem Airbnb oder bei meiner Schwester.
MFG cs
Kunde: hat geantwortet vor 7 Monaten.
Unser Anruf wurde unterbrochen, können Sie nochmal anrufen?

Sehr geehrte Fragestellerin,

Ihr Anruf hat mich unterwegs erreicht und wurde abgebrochen.

Wählen Sie nicht meine Festnetznimmer sondern meine Handy-Nr.

0179 39 76 181

Prof. Nettelmann