So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Prof.Nettelmann.
Prof.Nettelmann
Prof.Nettelmann, Steuerberater
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 5080
Erfahrung:  HochschullehrerSteuerberaterDipl.-Kfm.
59063549
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
Prof.Nettelmann ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, ich kaufe eine

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrte Damen und Herren,
ich kaufe eine Eigentumswohnung für 360.000,-€, diese wird an meine Tochter vermietet. Zur Finanzierung trete ich eine Lebensversicherung von 1996 ab. 2026 zum Ablauf werden 275.000,-€ ausgezahlt und zur Kredittilgung bei der Bank eingesetzt. Die Abtretung macht die Erträge der Versicherung grundsätzlich steuerpflichtig. Liegt beim Kauf der Wohnung und dauernder Vermietung ein Ausnahmetatbestand für die Steuerunschädlichkeit trotz Abtretung vor? 1. § 10 Abs. 2 Satz 2 Buchstabe a EstG
MfG.
Karsten Genske

Sehr geehrter Fragesteller,

zu Ihrer Frage teile ich im Rahmen einer Erstberatung auf Grund des vorgetragenen Sachverhaltes mit:

Eine Beleihung eines vor 2005 abgeschlossenen Lebens-versicherungvertrages ist unschädlich, wenn folgende Voraussetzungen erfüllt sind:

  • Das Darlehen (im Sinne des § 607 Bürgerliches Gesetzbuch [BGB]) dient unmittelbar und ausschließlich
  • der Finanzierung von Anschaffungs- oder Herstellungs-kosten
  • von Anlagewirtschaftsgütern,
  • die keine Forderungen sein dürfen und
  • die abgetretenen Ansprüche übersteigen nicht die mit dem Darlehen finanzierten Anschaffungs- oder Herstellungs-kosten.

Auch wenn die Finanzierungskosten des Darlehens Betriebsausgaben oder Werbungskosten sind, bleiben die Sparanteilszinsen unter den vorgenannten Voraussetzungen steuerfrei. (§ 10 Absatz 2 Satz 2 Buchstabe a bis c EStG in der Fassung bis 2004).

Wenn ich damit Ihre Frage beantwortet habe, bitte ich um ihre Bewertung meiner Beratung, damit meine Vergütung für die Bearbeitung an mich weitergeleitet werden kann.

Mit freundlichen Grüßen

Prof. Nettelmann

Prof.Nettelmann und weitere Experten für Steuern sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Sehr geehrte Damen und Herren,
vielen Dank für die Antwort. Das hatte ich auch schon nachgelesen. Zählt denn die Eigentumswohnung als Anlagewirtschaftsgut. Ich hätte die Auskunft gern möglichst konkret für meinen Fall. Würde mich über einen kurzen Anruf freuen. Tel . 03391 358443
MfG.
Karsten Genske
Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Sehr geehrte Damen und Herren,
vielen Dank für die Antwort. Das hatte ich auch schon nachgelesen. Zählt denn die Eigentumswohnung als Anlagewirtschaftsgut. Ich hätte die Auskunft gern möglichst konkret für meinen Fall. Würde mich über einen kurzen Anruf freuen. Tel . 03391 358443
MfG.
Karsten Genske