So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Prof.Nettelmann.
Prof.Nettelmann
Prof.Nettelmann, Steuerberater
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 5409
Erfahrung:  HochschullehrerSteuerberaterDipl.-Kfm.
59063549
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
Prof.Nettelmann ist jetzt online.

Wir haben eine kleine Solaranlage mit Speicher installiert.

Diese Antwort wurde bewertet:

Wir haben eine kleine Solaranlage mit Speicher installiert. Für den Eigenverbrauch (Direktverbrauch + Speicherverbrauch) wird uns ein Ertrag von 20 Cent angerechnet.
Hätte ich den Speicher nicht , würde ich für den gleichen erzeugten Strom ca. 12 Cent bekommen.
Wieso kann ich für den Speicherstrom nicht auch nur 12 Cent ansetzen, da eine Ab-
schreibung auf den- sehr teuren Speicher- ja auch nicht möglich ist.
Wir haben die Kleinunternehmerregel gewählt. Eine Nichteinspeisung ist aus technischen Gründen nicht möglich.
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.
Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über
***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unter
Deutschland: 0800(###) ###-####
Österreich: 0800 802136
Schweiz: 0800 820064
in Verbindung zu setzen.
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Sehr geehrter Fragesteller

zu Ihrer Frage bedarf es ergänzender Angaben :

Wer hat den Ansatz von 20 Cent für den Eigenverbrauch berechnet bzw.vorgegeben?

Prof.Nettelmann

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Sehr geehrter Herr Professor,diese 20 Cent sind vom Finanzamt Calau vorgegeben. Laut deren Aussage: vom brandenburgischen Finanzministerium.
Mit freundlichem Gruß
Sabine Bodack

Sehr geehrte Fragestellerin,

vielen Dank für Ihre Angaben, die mir ermöglichen, nunmehr Ihre Frage zu beantworten. Ich vermutete, dass Sie offenbar in Ihrer Steuererklärung keine Angaben über die Bewertung des Eigenverbrauches (der Entnahme für private Zwecke) gemacht haben. Demzufolge setzen die Finanzämter den Betrag von 20 cent im Rahmen der Besteuerung an.

Sie müssen gegen den Steuerbescheid einlegen und darlegen, welchen Preis Sie für die Bezug von Strom von dem Netzbetreiber bezahlen müssten. Dann muss dieser Preis angesetzt werden.

Es gibt drei Möglichkeiten für die Bewertung des eigenen Stromverbrauchs:

Möglichkeit 1: Pauschale Ermittlung

Die Finanzämter erlauben es, dass Sie für den Eigenverbrauch pauschal 20 Cent je Kilowattstunde (kWh) bei der Gewinnermittlung als Betriebseinnahme ansetzen.

Beispiel: Eigenverbrauch von 1.500 kWh x 0,20 EUR/kWh = 300 EUR zu versteuernder Eigenverbrauch

Möglichkeit 2: Wiederbeschaffungswert ansetzen

Da der pauschale Ansatz von 20 Cent je Kilowattstunde für den Eigenverbrauch in der Gewinnermittlung für die Fotovoltaikanlage nicht unbedingt der günstigste Weg ist, kann der zu versteuernde Eigenverbrauch auch anhand der Wiederbeschaffungskosten ermittelt werden. Das ist der Preis, den Sie bezahlen müssen, wenn Sie aus dem Netz des Energieversorgers Strom beziehen.

Beispiel: Netzbetreiber verlangt 0,17 EUR/kWh; Eigenverbrauch 1.500 kWh x 0,17 EUR/kWh = zu versteuernder Eigenverbrauch 255 EUR.

Möglichkeit 3: Eigenverbrauch auf Grundlage der Herstellungskosten

Die Finanzverwaltung lässt die Ermittlung des Eigenverbrauchs bei einer PHotovoltaikanlage auch nach den Herstellungskosten zu. Dazu sind die Betriebsausgaben inklusive Abschreibung und Zinsen bei Finanzierung zu ermitteln und der prozentuale Anteil des Eigenverbrauchs.

Beispiel: Betriebsausgaben (Abschreibung 800 EUR, Zinsen 250 EUR, sonstige Ausgaben 400 EUR = gesamte Betriebsausgaben 1.450 EUR) mal Eigenverbrauch (15 %) = zu versteuernder Eigenverbrauch 217,50 EUR.

Wenn ich Ihnen mit diesen Ausführungen helfen konnte, bitte ich um Ihre Bewertung, damit meine Beratung vergütet werden kann.

Mit freundlichen Grüßen

Prof. Nettelmann

Prof.Nettelmann, Steuerberater
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 5409
Erfahrung: HochschullehrerSteuerberaterDipl.-Kfm.
Prof.Nettelmann und weitere Experten für Steuern sind bereit, Ihnen zu helfen.