So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Prof.Nettelmann.
Prof.Nettelmann
Prof.Nettelmann, Steuerberater
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 5584
Erfahrung:  HochschullehrerSteuerberaterDipl.-Kfm.
59063549
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
Prof.Nettelmann ist jetzt online.

Es geht um 23 ESTG, privates Veräusserungsgeschäft

Diese Antwort wurde bewertet:

Es geht um 23 ESTG, privates Veräusserungsgeschäft

Ich habe von meinen Großeltern im Jahr 1990 ein großes Grundstück mit EFH, welches bis 2007 von mir bewohnt wurde. Im Jahr 2008 habe ich auf dem Grundstück zusätzlich.ein Doppelhaus errichtet. Die beiden Doppelhaushälften wurden vermietet. Eine Doppelhaushälfte habe ich im Jahr 2016 verkauft. Muss der Verkaufserlös versteuert werden, oder ist der Verkauf außerhalb der Spekulationsfrist?

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.

Wir haben Ihre Frage ohne zusätzliche Kosten unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.

Sollten Sie weiterhin keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über

*****@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unter

Deutschland: 0800(###) ###-####/p>

Österreich: 0800 802136

Schweiz: 0800 820064

in Verbindung zu setzen.

Vielen Dank für Ihre Geduld.

Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Sehr geehrter Fragesteller,

da Sie bereits mehr als 10 Jahre Eigentümer des Grundstücks sind, ist der Verkauf nicht steuerbar. Der Gewinn aus dem privaten Veräußerungsgeschäft fällt also nicht unter § 23 EStG.

Wenn damit Ihre Frage beantwortet ist, bitte ich um Ihre Bewertung!

Mit freundlichen Grüßen

Prof. Nettelmann

Sehr geehrter Fragesteller,

haben Sie noch Rückfragen zu meiner Beantwortung? Ansonsten bitte ich um Ihre Bewertung, damit meine Beratung vergütet werden kann.

Vielen Dank

Prof. Nettelmann

Kunde: hat geantwortet vor 6 Monaten.

Sehr geehrter Herr Prof. Nettelmann,

können Sie mir für Ihre Einschätzung eine Quelle nennen (Gerichtsurteil, BMF-Schreiben, Richtlinie...).

Ich muss dies gegenüber dem Finanzamt begründen.

Vielen Dank

*****

Sehr geehrter Fragesteller,

ich habe Ihre Frage dahingehend verstanden, dass Sie das Grundstück von Ihren Großeltern geerbt bzw. erworben. Da Sie mehr als 10 Jahre Eigentümer sind, ist die schädliche Frist von 10 Jahren für., so dass keine Besteuerung in Frage kommt die Besteuerung eines privaten Veräußerungsgewinns gem. § 23 EStG abgelaufen. Es bedarf also keiner weiteren Quellenangaben, weil sich aus der gesetzlichen Regelung ergibt, dass keine Besteuerung in Frage kommt.

Mit freundlichen Grüßen

Prof. Nettelmann

Kunde: hat geantwortet vor 6 Monaten.

Sehr geehrter Herr Prof. Nettelmann,

ich muss doch noch einmal nachfragen.

Dass der Verkauf des Grundstücks außerhalb der Spekulationsfrist ist, ist klar.

Die Frage ist was ist mit dem Haus ( § 23 (1) 1. Satz 2 (Gebäude und Außenanlagen sind einzubeziehen...)), welches in 2008 errichtet wurde und 2016 verkauft wurde. Zwischen Fertigstellung des Hauses und Verkauf des Hauses liegen ja keine 10 Jahre.

Oder geht es nur um den Zeitraum zwischen Kauf und Verkauf des Grundstückes und es ist unerheblich, ob Gebäude auf dem Grundstück errichtet wurden. Wie ist hier Satz 2 (Gebäude und Außenanlagensind einzubeziehen) zu verstehen.

Vielen Dank für Ihre Bemühungen

*******

Sehr geehrter Fragesteller,

es kommt für die Fristberechnung nur auf den Zeitraum zwischen Anschaffung und Veräußerung an. Dieser überschreitet in Ihrem Fall die Frist von 10 Jahren.

Mit freundlichen Grüßen

Prof. Nettelmann

ehr geehrter Fragesteller,

haben Sie noch Rückfragen zu meiner Beantwortung?

Ansonsten bitte ich um Ihre Bewertung, damit meine Beratung vergütet werden kann.

Vielen Dank

Prof. Nettelmann

Prof.Nettelmann, Steuerberater
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 5584
Erfahrung: HochschullehrerSteuerberaterDipl.-Kfm.
Prof.Nettelmann und weitere Experten für Steuern sind bereit, Ihnen zu helfen.