So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an alva3172015.
alva3172015
alva3172015, Steuerberater
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 917
Erfahrung:  Fachanwalt für Steuerrecht sowie Internationales Steuerrecht
92866717
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
alva3172015 ist jetzt online.

Guten Abend, meine Frage zum Thema Steuerklassenwahl. z.Zt.

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Abend, meine Frage zum Thema Steuerklassenwahl. z.Zt. III/V
Folgende Situation, Mann seit 01.06.2017 RENTNER; bekommt Altersrente incl. Betriebsrente und KV Zuschuss von 2550.- Euro. Frau, noch ca. 2 Jahre bis zur Rente, beschäftigt als Halbtagskraft, bekommt incl. Urlaub und Weihnachtsgeld ca. 22000.- Euro Brutto pro Jahr. Welche Steuerklasse ist die richtige bei diesem Einkommen, damit wir nicht zu wenig bzw. zu viel Steuern bezahlen, auch wenn wir zu viel gezahlte Steuern zurückbekommen würden. Als Steuer mindernd ist die Kilometerpauschale zu nennen, eine Strecke zur Arbeit = 26 KM. Bitte Ihre Antwort auch mit Zahlen unterlegen bzw. einen Vergleich der Steuerklassen darstellen.
Vielen Dank ***** ***** Mühe.

Sehr geehrter Fragesteller,

wie hoch ist denn die Betriebsrente (brutto/netto)Ihres Mannes ?

Mit besten Grüßen

Kanzlei für Steuerrecht Hermes

Kunde: hat geantwortet vor 5 Monaten.
Hallo, ich bekomme 118,90 Euro monatlich ausgezahlt.

Vorab zur Klarstellung: Im Rahmen der jährlichen Einkommensteuerveranlagung können Sie zu viel bezahlte Einkommensteuer zurückverlangen. Da Ihr Mann Rentner ist und Sie als Frau noch arbeiten, hat die Frau in Steuerklasse 3 zu wechseln und der Mann in Klasse 5. Die Folge ist, dass die Frau einen höheren Nettolohn erhält. Mit Nachzahlungen ist nicht bzw. wenn überhaupt nur geringfügig zu rechnen, da bei der Rente nur der Ertragsanteil besteuert wird und die Betriebsrente gering ist.

Um eine detailllierte Berechnung erstellen zu können für das Jahr 2017 müsste man alle Ausgaben wissen und alle Einnahmen und die bereits bezahlte Lohnsteuer.

Kunde: hat geantwortet vor 5 Monaten.
Vielen Dank für Ihre Antwort, eine Nachfrage, falls es eine Nachzahlung geben sollte, kann man bei dem Vorhandenen Einkommen die Höhe in Zahlen ausdrücken, wieviel ist geringfügig +- 50.- Euro ?
Vielen Dank für Ihre Mühe.

+/- 100 €.

Ich bitte um Bewertung durch Anklicken der Sterne; gerne stehe ich heute noch bis 21 Uhr für Rückfragen zur Verfügung.

alva3172015 und weitere Experten für Steuern sind bereit, Ihnen zu helfen.