So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Prof.Nettelmann.
Prof.Nettelmann
Prof.Nettelmann, Steuerberater
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 5086
Erfahrung:  HochschullehrerSteuerberaterDipl.-Kfm.
59063549
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
Prof.Nettelmann ist jetzt online.

Guten Tag, ich bin Deutscher mit Hauptwohnsitz in

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag,
ich bin Deutscher mit Hauptwohnsitz in Deutschland. Ich arbeite in Österreich und habe dort auch meinen Zweitwohnsitz. Ich bin 12 Monate im Jahr in Österreich tätig. Muss ich in beiden Ländern eine Steuererklärung abgeben oder nur in Deutschland.

Sehr geehrter Fragesteller,

zu Ihrer Frage teile ich im Rahmen einer Erstberatung mit:

Nach dem maßgebenden Doppelbesteuerungsabkommen zwischen Deutschland und Österreich werden Sie mit Ihren Einkünften aus nichtselbständiger Arbeit in Österreich dort nach Art. 15 Abs. 1 Satz 2 DBA besteuert, weil Sie gem. Art.3 DBA wegen Ihres Hauptwohnsitzes als Lebensmittelpunkt in Deutschland ansässig sind . In Deutschland sind die Einkünfte zwar steuerfrei, unterliegen aber dem sog. Progressionsvorbehalt, dass heißt, sie werden bei der Ermittlung des Steuersatzes für Ihre übrigen Einkünfte, die in Deutschland zu besteuern sind, berücksichtigt.

Sollten Sie keine weitere Einkünfte außer den Einkünften aus nichtselbständiger Arbeit in Österreich haben und nicht verheiratet sein oder Ihr Ehepartner keine Einkünfte haben, so brauchen Sie in Deutschland keine Einkommensteuer abzugeben, weil ein Progressionsvorbehalt Einkünfte voraussetzt, die - außer den Einkünften aus Österreich - in Deutschland zu besteuern sind.

Wenn ich damit Ihre Frage beantwortet habe, bitte ich um Ihre Bewertung meiner Beantwortung, damit meine Beratung vergütet werden kann.

Mit freundlichen Grüßen

Prof. Nettelmann

Sehr geehrter Fragesteller,

haben Sie noch Rückfragen zu meiner Beantwortung? Ansonsten bitte ich um Ihre Bewertung, damit meine Beratung mit dem anteiligen Honorareinsatz vergütet werden kann.

Vielen Dank

Prof. Nettelmann

Prof.Nettelmann und weitere Experten für Steuern sind bereit, Ihnen zu helfen.