So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Prof.Nettelmann.
Prof.Nettelmann
Prof.Nettelmann, Steuerberater
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 5295
Erfahrung:  HochschullehrerSteuerberaterDipl.-Kfm.
59063549
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
Prof.Nettelmann ist jetzt online.

Ich habe aktuell eine Wohnung an meinem Zweitwohnsitz

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich habe aktuell eine Wohnung an meinem Zweitwohnsitz gekauft und kann hier die Zinsen im Rahmen der Werbekosten absetzen. Zweitwohnsitz ist München und Hauptwohnsitz ist Hamburg.
Ich würde jetzt gerne eine weitere Immobilie verkaufen - allerdings die jetzige (bald abgezahlte) vermieten und die neue selber beziehen. Die Mieteinkünfte muss ich rein theoretisch versteuern - da diese Wohnung in 5 Jahren komplett abgezahlt ist. Kann ich jedoch die Darlehenszinsen für die neue Wohnung als gesamten Verlust annehmen? Dh mit Werbekosten für mich und den Mieteinnahmen für die alte Wohnung verrechnen? Oder müsste ich rein theoretisch die neue Wohnung vermieten? Oder würde es reichen eine Hypothek auf die alte zu nehmen?

Sehr geehrter Fragesteller,

ich gehe davon aus, dass die weitere Wohnung, die Sie kaufen wollen, sich ebenfalls in München befindet.

Die Mieteinnahmen und die mit dieser Wohnung zusammenhängenden Ausgaben einschl. Abschreibung sind als Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung zu versteuern. Die Zinsen für die neu zu erwerbende Wohnung, die künftig als Zweitwohnung dient, sind im Rahmen der doppelten Haushaltsführung Werbungskosten. Eine (unmittelbare) Verrechnung mit den Mieteinnahmen aus der vorhandenen zu vermietenden Wohnung kommt nicht in Betracht. l

Wenn ich damit Ihre Frage beantwortet habe, bitte ich um Ihre Bewertung, damit meine Beratung vergütet werden kann.

Mit freundlichen Grüßen

Prof. Nettelmann

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Was bedeutet eine (unmittelbare) Verrechnung? Eine indirekte Verrechnung ist möglich? D.h. wenn ich die alte Wohnung "beleihen" würde? Die weitere Wohnung ist nicht direkt in München sondern in Dachau bei München.
Zu wieviel muss ich die Mieteinnahmen versteuern wenn die Wohnung dann komplett abgeschrieben ist?

Sehr geehrter Fragesteller,

Unmittelbare Verrechnung soll bedeuten, dass Sie die Mieteinnahmen nicht mit den Schuldzinsen für die neue Wohnung verrechnen können. Da aber die Schuldzinsen (neu) Werbungskosten bei der doppWeelten Haushaltsführung (bei den Einkünften aus nichtselbständiger Arbeit) wirksam sind, kommen Sie praktisch zur Auswirkung. Die Frage, an welchem Objekt der Kauf einer neuen Wohnung besichert wird, ist für die Frage der Zurechnung ohne Bedeutung. Maßgebend ist die Mittelverwendung.

Wenn ich damit Ihre Frage beantwortet habe, bitte ich um Ihre Bewertung, damit meine Beratung vergütet werden kann.

Mit freundlichen Grüßen

Prof. Nettelmann

Prof.Nettelmann und weitere Experten für Steuern sind bereit, Ihnen zu helfen.