So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Prof.Nettelmann.
Prof.Nettelmann
Prof.Nettelmann, Steuerberater
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 5303
Erfahrung:  HochschullehrerSteuerberaterDipl.-Kfm.
59063549
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
Prof.Nettelmann ist jetzt online.

Ich bin 65 Jahre alt und werde im Mai diesen Jahres in Rente

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich bin 65 Jahre alt und werde im Mai diesen Jahres in Rente geschickt

Meine zu erwartende Rente wird zwischen 600,-700,-Euro betragen. Ich komme aus dem Baugewerbe und hatte immer 2.700,00 Euro netto zur verfuegung. Dies bedeutet das ich sicher dazuverdienen muss so 2.000,00Euro.Ich habe auch die moeglichkeit.Meine Frage an Sie ist wann bleibt mir mehr Geld uebrig?Wenn Ich ein Gewerbe anmelde oder wenn Ich mich einstellen lasse? Was wuerden Sie mir raten? Mit freundlichen Gruessen *****

Sehr geehrter Fragesteller

Ihre Frage lässt so allgemein nicht beantworten..Als Arbeitnehmer brauchen Sie um steuerliche Angelegenheiten bezüglich

Ihrer Erwerbstätigkeit nicht zu kümmern.Sie sind weiterhin kranken- und pflegeversichert, wobei der Arbeitgeber zu diesen beiden Versicherungen den sog. Arbeitgeberanteil trägt.Es werden also weiterhin die SteuerabZüge und (nur noch) die Kranken- und Pflegeversicherungsbeiträge einbehalten.

Als Selbständiger müssen Sie Belastungen an Steuern und Sozialabgsben selbst tragen, wobei Sieauch den ArbeitgeberAnteil selbsttragen müssen.

Hinzu kommt für Sie der gesamte administrative Aufwand: in AnsBuchführung, Rechnungstellung, Steuerklätungspflichten, Steuerzahlungsverpflichtungen an das Finanzamt: Einkommenteurr (statt Lohnsteuer) zusätzlich Gewerbesteuer und Umsatzsteuer.Für die Erfüllung all dieser Pflichten werden Sie einen Steuerberater in Anspruch nehmen müssen, der laufend monatliche Kosten verursacht.

Sie sollten also genau übrrlegen, welchen Weg der Erwerbstätigkeit Sie auf Grund der Ausführungen Sie wählen wollen

Ich hoffe, dass Ihnen diese Ausführungen hilfreich sind.Für

Ihre Bewertung meiner Beantwortung wäre ich dankbar, damit meine Beratung vergütet werden kann.

Mit freundlichen Grüßen

Prof.Nettelmann

Für die Bewertung müssen Sie mindestens drei Sterne anklicken.

Vielen Dank

Prof.Nettelman

Sehr geehrter Fragesteller,

Sie müssen bitte noch mindestens drei Sterne anklicken, da sonst mein Anteil an dem Honorareinsatz nicht an mich weitergeleitet werden kann. Holen Sie dies bitte nach!

Vielen Dank

Prof. Nettelmann

Prof.Nettelmann und weitere Experten für Steuern sind bereit, Ihnen zu helfen.