So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an alva3172015.
alva3172015
alva3172015, Steuerberater
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 917
Erfahrung:  Fachanwalt für Steuerrecht sowie Internationales Steuerrecht
92866717
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
alva3172015 ist jetzt online.

Steuerrecht. Guten Tag,Meine Enkelin 22J befindet sich in

Diese Antwort wurde bewertet:

Steuerrecht. Guten Tag,Meine Enkelin 22J befindet sich in der Erstausbildung als Tierpflegerin. Sie wird von mir unterstützt. Die Ausbildung ist Mitte d.J. beendet. In 17 hat Sie6500€ 2280€ Kindergeld 360€ Fahrkosten erhalten u. keine Einkommensteuer bezalt. Sie muß zur Berufsschule 1-2 malig wöchentlich,außer Ferien ca. 125 km einwegig mit eigenem PKW fahren = ca. 7500 kmalso 15000km plus 780km zur Arbeitsstelle. Da Sie keine Steuer bezahlt hatkann Sie keine für 2017 erstattet bekommen.Kann man die minus Werbungskosten nach 2018 übertragen? Dann muß Einkommensteuer bezahlt werden. Wie müssen wir vorgehen? Und mit welcher Anlage?
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage ohne zusätzliche Kosten unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.
Sollten Sie weiterhin keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über
***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unter
Deutschland: 0800(###) ###-####
Österreich: 0800 802136
Schweiz: 0800 820064
in Verbindung zu setzen.
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Tochter kann noch für 2017 die Anlage N ausfüllen und die Werbungskosten geltend machen. Soweit ein Verlust festgestellt wird, kann dieser auf 2018 übertragen (rechtlich: vorgetragen) werden.

In 2018 können nur die Ausgaben geltend gemacht werden, die sie auch in 2018 bezahlt hat; es gibt nämlich das Abflußprinzip § 11 EStG.

Ich bitte um Bewertung durch Anklicken der Sterne; ich stehe heute noch bis 21 Uhr für Rückfragen zur Verfügung.

Mit besten Grüßen

Kanzlei für Steuerrecht Hermes

alva3172015, Steuerberater
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 917
Erfahrung: Fachanwalt für Steuerrecht sowie Internationales Steuerrecht
alva3172015 und weitere Experten für Steuern sind bereit, Ihnen zu helfen.