So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Prof.Nettelmann.
Prof.Nettelmann
Prof.Nettelmann, Steuerberater
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 5087
Erfahrung:  HochschullehrerSteuerberaterDipl.-Kfm.
59063549
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
Prof.Nettelmann ist jetzt online.

Eine UG (haftungsbeschränkt) bezieht Umsätze aus dem Verkauf

Diese Antwort wurde bewertet:

Eine UG (haftungsbeschränkt) bezieht Umsätze aus dem Verkauf von digitalen Produkten über digistore24.de. Diese Produkte werden von digistore24 verkauft, digistore24.de führt die MwSt. ab, zieht für sich selbst Gebühren ab und zahlt den Rest an die UG aus. Ist das mit Blick auf die Umsatzsteuer für die UG unproblematisch? Kann die UG diese Umsätze einfach als umsatzsteuerfreie Umsätze verbuchen? Oder gilt es hier etwas zu beachten?

Sehr geehrter Fragesteller,

zu Ihrer Frage bedarf es ergänzender bzw. klarstellender Angaben:

1. Die Formulierung "eine UG bezieht Umsätze...."?

2. Wie erfolgt die Abwicklung der Geschäftstätigkeit: Werden die digitalen Produkte von Ihnen an digistore24 versandt und von Ihnen an Digistore24 in Rechnung unter Angaben der UStInd.-Nr. von Ihnen sowie des Leistungsempfängers gestellt?

3. Wie ist die Rechnungsanschrift zu 2?

Mit freundlichen Grüßen

Prof.Nettelmann

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Guten Tag Herr Prof. Nettelmann,
da es sich um digitale Produkte handelt, findet kein Versand im klassischen Sinne statt.
Die UG stellt digitale Produkte auf der Online-Plattform digistore24.de ein.
Wenn ein Kunde kauft über die Online-Plattform digistore24.de ein digitales Produkt kauft, erhält er eine Rechnung ausschließlich im Namen von digistore24.de. Die Bezahlung erfolgt direkt zwischen Kunde und digistore24.de.Auf der Verkaufsseite erhält der Kunde folgende Hinweise von digistore24:
Händler und Vertragspartner ist Digistore24, St.-Godehard-Straße 32, 31139 Hildesheim, Deutschland, Kundenservice: Email***@******.*** / Tel. +4951217597467
Durch Absenden der Bestellung erkennen Sie die AGB sowie die Datenschutzbestimmungen von Digistore24 als Teil des geschlossenen Kaufvertrages an und bestätigen, von Ihrem Widerrufsrecht als Verbraucher Kenntnis genommen zu haben.
Digitale Produkte werden sofort nach Zahlungseingang ausgeliefert. Versand-Produkte werden innerhalb von 7 Tagen nach Zahlungseingang versendet.
Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit. Die Plattform finden Sie unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/
Falls Sie Probleme haben sollten, den Autor des Produkts zu kontaktieren und Rückfragen haben, wenden Sie sich gerne an uns unter:***@******.***
Nach dem erfolgreichen Kauf werden Sie zur Downloadseite geleitet und erhalten direkt im Anschluss an diese Bestellung Zugang zu dem von Ihnen bestellten Produkt. Sollte es sich um ein Versandprodukt handeln, erfolgt der Versand umgehend nach Ihrer Bestellung.
Der Autor des gekauften Produkts / der Software bzw. der Seminarveranstalter kann Sie per E-Mail kontaktieren.

Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre ergänzenden Angaben!

Ich benötige noch die Abrechnung zwischen Ihnen und Digistore24

Fügen Sie Möglichkeit eine Abrechnung als Anhang bei!

Prof. Nettelmann

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ich habe einen Anhang beigefügt. Diese Gutschrift bezieht sich auf mehrere verkaufte Produkte.

Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für die weiteren erforderlichen Angaben, die mir ermöglichen, Ihre Frage zu beantworten:

Es handelt sich um ganz normale steuerpflichtige Umsätze Ihrerseits an die Firma Digistore24 GmbH, die Sie in Ihrer Umsatzsteuervoranmeldung bzw. Buchführung erfassen müssen. Die Gutschrift weist ordnungsgemäß die Umsatzsteuer aus, die Sie gegenüber dem Finanzamt schulden. Die GmbH ist zur Einbehaltung der Umsatzsteuer für Ihre Umsätze nicht berechtigt, muss sie demgemäß an Sie mit überweisen.

Verrechnet werden können Gebühren der GmbH für die Leistungen der GmbH, über die Sie wegen der Ausgabe einen Beleg (Rechnung) erhalten müssen, damit Sie diesen Betrag aus Ausgabe mit Vorsteuerabzug buchen bzw. erfassen können.

Wenn damit Ihre Frage beantwortet ist, bitte ich um Ihre Bewertung, damit meine Beratung vergütet werden kann.

Mit freundlichen Grüßen

Prof. Nettelmann

Prof.Nettelmann und weitere Experten für Steuern sind bereit, Ihnen zu helfen.