So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Prof.Nettelmann.
Prof.Nettelmann
Prof.Nettelmann, Steuerberater
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 5095
Erfahrung:  HochschullehrerSteuerberaterDipl.-Kfm.
59063549
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
Prof.Nettelmann ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, im aktuell zugegangenen

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrte Damen und Herren,
im aktuell zugegangenen Einkommensteuerbescheid 2016 wurden Unterhaltszahlungen an den geschiedenen Ehegatten angegeben. Der Empfänger der Zahlungen wurde durch das anzurechnende Einkommen dadurch nun zu einer Nachzahlung veranlagt.
Kann die Angabe des gezahlten bzw. erhaltenen Unterhaltsbetrages im Nachhinein, innerhalb der vierwöchigen Frist nach Erhalt der Bescheide, durch Einreichen eines einvernehmlichen Änderungsantrags widerrufen werden und besteht damit die Möglichkeit, die Bescheide vom Finanzamt neu berechnen zu lassen?
Mit freundlichen Grüßen,
Peter Werfelt

Sehr geehrter Fragesteller,

zu Ihrer Frage teile ich im Rahmen einer Erstberatung mit:

Ich entnehme Ihrer Frage, dass Sie Unterhaltsleistungen an Ihre unterhaltsberechtigte Frau leisten, die bis zu einem jährlichen Höchstbetrag von 13 805 € steuermindernd abgesetzt, aber bei dem Unterhaltsberechtigten versteuert werden müssen. Dabei muss der Verpflichtete die Mehrsteuer dem Unterhaltsberechtigten zivilrechtlich erstatten.

Diesen Antrag können Sie innerhalb der einmonatigen Rechtsbehelfsfrist gegen den Einkommensteuerbescheid widerrufen.

Wenn ich damit Ihre Frage beantworten konnte, bitte ich um Ihre Bewertung, damit meine Beratung vergütet werden kann.

Mit freundlichen Grüßen

Prof. Nettelmann

Sehr geehrter Fragesteller,

haben Sie noch Rückfragen zu meinen Ausführungen? Ansonsten bitte ich um Ihre Bewertung, damit meine Beratung vergütet werden kann.

Vielen Dank

Prof. Nettelmann

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Sehr geehrter Herr Prof. Nettelmann,vielen Dank für Ihre Antwort.
Wir werden also den Antrag auf Berücksichtigung der Unterhaltszahlungen entsprechend widerrufen und gehen somit von einer Bearbeitung bzw. Änderung der Bescheide durch das Finanzamt aus.Mit freundlichen Grüßen,
P. Werfelt

Sehr geehrter Fragesteller,

verfahren Sie so! Bitte bewerten Sie abschließend meine Beratung, damit meine Vergütung freigeschaltet wird. Ohne Anklicken´von mindestens drei Sternen kann mein 50 % Anteil an Ihrem Honroareinsatz freigeschaltet werden.

Danke

Prof. Nettelmann

Prof.Nettelmann und weitere Experten für Steuern sind bereit, Ihnen zu helfen.