So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Prof.Nettelmann.
Prof.Nettelmann
Prof.Nettelmann, Steuerberater
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 5408
Erfahrung:  HochschullehrerSteuerberaterDipl.-Kfm.
59063549
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
Prof.Nettelmann ist jetzt online.

Wieviel Steuer muß ich bezahlen beim Verkauf einer

Diese Antwort wurde bewertet:

Wieviel Steuer muß ich bezahlen beim Verkauf einer Immobilie, den das Finanzamt als gewerbliche Tätigkeit infolge vorgenommener umfangreicher Instandsetzung vor Verkauf wertet. Gewinn ca. 35.000,00 €

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Frage nach der Höhe der Steuer für einen Immobilienverkauf kann isoliert nicht ermittelt werden! Der Gewinn ist Teil des gesamten zu versteuernden Einkommens des betreffenden Jahres und wird nicht gesondert besteuert. Eine Berechnung ist also nur möglich, wenn man das ganze Jahreseinkommen mit und ohne Verkaufserlös (Differenzsteuer) kennt.

Der progressive Einkommensteuertarif steigt von 15 % bis 45 % des Einkommens.

Es tut mir leid, dass ihre Frage nicht besser beantworten konnte. Für Ihre Bewertung meiner Beantwortung wäre ich dankbar, damit meine Bearbeitung vergütet werden kann.

Mit freundlichen Grüßen

Prof. Nettelmann

Kunde: hat geantwortet vor 5 Monaten.
Meine Frage ging dahingehend, ob ich hier nur die entsprechende Einkommenssteuer oder auch Gewerbesteuer, Kapitalertragsteuer und ggf zusätzlich Einkommenssteuer zu bezahlen habe. Das übrige Einkommen beträgt 32.500,00 €.
Vielleicht können Sie das noch beantworten, denn das Finanzamt sieht diesen Wohnungsverkauf als gewerbliche Tätigkeit an.
Herzlichen Dank

Sehr geehrter Fragesteller,

wenn es sich bei dem Verkauf um einen solchen im Rahmen des sog. gewerblichen Grundstückshandel handelt, fällt Einkommen- und Gewerbesteuer an, wobei bekanntlich die Gewerbesteuer auf die Einkommensteuer in einem bestimmten Umfang angerechnet wird. Ob gewerblicher Grundstückshandel mit gewerbesteuerlicher Folge vorliegt, hängt davon ab, ob bereits widerholt Immobilien verkauft worden (sog. Drei-Objekt-Grenze). Kapitalertragsteuer als Teil der Einkommensteuer fällt nicht an.

Mit freundlichen Grüßen

Prof. Nettelmann

Prof.Nettelmann und weitere Experten für Steuern sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Monaten.
ok, danke. Hat mir weitergeholfen. Gute Nacht.