So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an alva3172015.
alva3172015
alva3172015, Steuerberater
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 866
Erfahrung:  Fachanwalt für Steuerrecht sowie Internationales Steuerrecht
92866717
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
alva3172015 ist jetzt online.

wir möchten ein Haus mit Ferienwohnung erwerben

Diese Antwort wurde bewertet:

wir möchten ein Haus mit Ferienwohnung erwerben

Nun ist die Frage, wie man die Finanzierung am geschicktesten abschließt, sodass die Werbungskosten für die Mietwohnung die Einnahmen ausgleichen. Grüße *****

Sehr geehrter Fragesteller,

haben Sie Eigenkapital und wollen Sie ein Teil des Hauses selbst bewohnen/nutzen?

Mit besten Grüßen

Kanzlei für Steuerrecht Hermes

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.

Hallo, der Kaufpreis beträgt 395 T€ zzgl Markler/Grundbuch/Notar. Also rund 435 T€. Als Eigenkapital bringen wir 70 T€ mit. Die Wohnfläche beträgt in Summe 230 m² wovon 70 m² eine abgeschlossene Ferienwohnung mit separatem Eingang ist. Mit freundlichen Grüßen ******

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Wir möchten den größeren Teil selbst nutzen, den kleineren als Ferienwohnung vermieten

Hier sollten Sie auf jeden Fall steueroptimiert vorgehen:

  1. Abschluss separater Kaufverträge bzw. der Kaufpreis der Immobilie ist bereits im Kaufvertrag auf die Ferienwohnung und die selbstgenutzte Wohneinheit angemessen (plausibel und nachvollziehbar) aufzuteilen.Beispiel: Der Kaufpreis von 395.000 € entfällt zu 250.000 € auf die Wohneinheit xy (selbstgenutzt) (160qm) und zu 145.000 € auf die Ferienwohnung.
  2. Abschluss von zwei Darlehensverträgen mit zwei separten Konten. Das Eigenkapital bringen Sie zu 100 % in die selbstgenutzte Wohneinheit ein und die Fewo wird zu 100 % fremdfinanziert. Tilgung nur die selbstgenutzte Wohneinheit.
  3. Tatsächliche Verwendung der Mittel wie vertraglich vereinbart. D.h. Zahlung des Kaufpreises für die eigengenutzte Immobilie mit den hierfür bestimmten Eigenmitteln und Darlehen und ebenso Zahlung des Kaufpreises oder der Baurechnung(en) mit den Darlehensmitteln für die vermietete Immobilie.
  4. Keine Zusammenfassung von Verträgen und Zahlungen für beide Immobilien.
  5. Hierdurch generieren Sie Werbungskosten für die Fewo durch die hohen Schuldzinsen. Ich bitte um Bewertung durch Anklicken der Sterne; ich stehe heute noch bis 21 Uhr für Rückfragen zur Verfügung.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Vielen Dank für die ausführliche Antwort, eine Frage noch hierzu, reicht eine notarvertragliche Trennung der beiden Wohneinheiten oder sollten die Wohnungen auch im Grundbuch getrennt werden?
Haben jetzt im Vertrag folgenden passus:Nach Angabe der Beteiligten entfällt vom Kaufpreis ein Teilbetrag von 250.000,-- € auf die selbstgenutzte Wohneinheit von ca. 160 qm, auf die Ein- liegerwohnung entfällt der Restbetrag von 145.000,-- €.

Nein, eine grundbuchrechtliche Trennung ist nicht erforderlich. Der von Ihnen zitierte Passus ist vollkommen ausreichend. Ich bitte um Bewertung, damit das hinterlegte Honorar an mich weitergeleitet wird. Selbstverständlich können auch Rückfragen noch gestellt werden.

alva3172015 und weitere Experten für Steuern sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Sollte im Vertrag die 2 Wohnungen nochmal klar definiert werden? Also einzeichnen auf dem Grundriss oder so?

Ja, klar definieren und am besten Grundriss beifügen lassen.