So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an alva3172015.
alva3172015
alva3172015, Steuerberater
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 869
Erfahrung:  Fachanwalt für Steuerrecht sowie Internationales Steuerrecht
92866717
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
alva3172015 ist jetzt online.

Ich (Wohnsitz mit Ehefrau und Kind in München) werde von

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich (Wohnsitz mit Ehefrau und Kind in München) werde von einem Arbeitgeber in Österreich (Salzburg) festangestellt

An drei Werktagen bin ich zur Anwesenheit in der Firmenzentrale (Büro etc.) verpflichtet, zwei kann ich (muss aber nicht) von unterwegs bzw. München aus arbeiten. Mein Hauptwohnsitz bleibt München, wo ich auch privat krankenversichert bin, was sich auch durch die österreichische Sozialversicherungspflicht nicht ändert. Aber wie bin ich künftig steuerlich gestellt?

Sehr geehrter Fragesteller,

ich gehe davon aus, dass der Lohn von der Betriebsstelle in Salzburg getragen wird? Wo befinden Sie sich die anderen Arbeitstage (in München oder Ausland)?

Mit besten Grüßen aus München

Kanzlei für Steuerrecht Hermes

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Gehalt wird von Betriebsstelle Salzburg aus getragen. 3 Arbeitstage Salzburg bzw. Österreich, 2 Arbeitstage München bzw. Deutschland (Home Office).
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Da der Home-Office-Anteil durchaus auch in Österreich bzw. nicht-deutschem Ausland erbracht werden kann, fragt sich, ob hier nicht die 183-Tage-Regel zur Anwendung kommen könnte (statt einer Aufteilung der Steuerpflicht zwischen Österreich und Deutschland?

Da Sie sich nicht mehr als 183 Tage (3 Tage Woche) in Österreich aufhalten, hat Deutschland das Besteuerungsrecht. Sie haben zudem auch einen (steuerlichen) Wohnsitz in Deutschland nach wie vor inne und fallen nicht unter die Grenzgängerregelung, da München mehr als 30 km von der Grenze nach AUT entfernt liegt.

Haben Sie denn auch eine (feste) Bleibe (Wohnung) in Salzburg, so dass Sie dort auch Remote arbeiten könnten? In dem Fall würde nämlich Deutschland den Arbeitslohn freistellen und nur der Progression unterwerfen.

Ich bitte um Bewertung durch Anklicken der Sterne; gerne stehe ich auch für Rückfragen bis heute 20.00 Uhr zur Verfügung. Vielleicht wäre auch ein etwaiges Telefonat sinnvoll.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ja, ich werde von Anfang an eine Wohnung in Salzburg unterhalten und komme nach meiner Rechnung sogar in diesem Jahr (Festanstellung beginnt zum 15. März) auf 183 Tage in Österreich. Gehe also von Besteuerungsrecht Österreich aus.

Wenn Sie sich länger als 183 Tage im Jahr in SZ aufhalten, hat AUT das Besteuerungsrecht und Deutschland stellt die Einkünfte nach DBA. Die Einkünfte würden dann nur die Progression in Deutschland erhöhen, was sich nur auswirkt, wenn Sie oder Ihre Frau zusätzliche Einnahmen aus deutschen Quellen haben.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Und die gemeinsame steuerliche Veranlagung mit meiner Frau in Deutschland erleidet dadurch keine Nachteile?

Nein!

Wie oben gesagt, steuerlicher Wohnsitz aufgrund der Familie ist München, so dass Sie weiterhin Zusammenveranlagung beantragen können.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Das reicht mir erstmal als Auskunft. Habe ich mein Guthaben aufgebraucht oder könnte ich im Lauf des Tages mich nochmal bei Ihnen melden?

Sie können sich gerne nochmals im Laufe des Tages melden; ich bitte allerdings um Bewertung der Beratung, damit das hinterlegte Honorar an mich weitergeleitet wird.

alva3172015 und weitere Experten für Steuern sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Vielen Dank! Bewertung ist erfolgt. Hoffe, Sie leben nicht nur vom Trinkgeld!

Nein, keine Sorge. Ist ein Marketinginstrument!!

Danke für die "Blumen"!

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Haben Sie auch eine eigene Webseite?

Ja.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
alva3172015 Steuerberater
Zufall?
Meine Tochter (4) heißt Alva.

Nein, kein Zufall. Ist der Name meiner Tochter und Geburtsdatum :)

Kennen wir uns aus München?

Muss ich überlegen. Aber ich kenne sonst niemanden, deren Tochter Alva heisst! Alba ist ja recht häufig....

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Alba sagt auch Alvas gleichaltrige Freundin Jadea zu ihr, denn sie hat eine spanischsprachige Mutter.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
34;Bitte entschuldigen Sie, Steuerberater kann Sie momentan leider nicht anrufen, steht Ihnen aber weiterhin online zur Verfügung, um Ihnen schriftlich zu antworten."Was passiert dann mit dem für telefonische Auskunft soeben abgebuchten Betrag von 52 €?

Ich bin da:) Teilen Sie mir doch bitte Ihre Telefonnummer mit unter der ich Sie erreichen kann.

Vielen Dank für das Telefonat. Meine Kanzlei sendet Ihnen im Laufe der Woche die Kontaktadresse.