So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an alva3172015.
alva3172015
alva3172015, Steuerberater
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 917
Erfahrung:  Fachanwalt für Steuerrecht sowie Internationales Steuerrecht
92866717
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
alva3172015 ist jetzt online.

Meine Mutter hat eine Eigentumswohnung erworben

Diese Antwort wurde bewertet:

Meine Mutter hat mit Kaufvertrag vom 01.12.2006 eine Eigentumswohnung erworben

Besitz- Nutz und Lasten gingen laut Kaufvertrag ebenfalls am 01.12.2006 über. Am 14.06.2016 hat meine Mutter mir im Wege der Überlassung unter Niessbrauchvorbehalt die Wohnung schenkungsweise überlassen. Ich möchte die Wohnung verkaufen, gleichzeitig jedoch zur Kompensation des dann entfallenden Niessbrauchsrechts meiner Mutter das Niessbrauchsrecht an einer meiner Immobilien zuwenden, so daß Ihr kein Nachteil entsteht. Ich bitte um beantwortung folgender Fragen: 1.) Der Verkauf durch mich müsste Einkommensteurlich bei mir keine Steuerpflicht auslösen, da ausserhalb der Spekulationsfrist ? 2.) Welche Folgen hätte die Überlassung des Niessbrauches einer meiner Immobilien ( ungefähr wertgleich ) für mich in Bezug auf die Behandlung der Mieteinnahmen sowie der AfA in der Zukunft ? 3.) Welche Folgen hätte die Überlassung des Niessbrauches einer meiner Immobilien ( ungefähr wertgleich ) für meine Mutter in Bezug auf eventuelle Schenkungssteuer und auf die Mieteinnahmen der Zukunft ? Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.

Wir haben Ihre Frage ohne zusätzliche Kosten unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.

Sollten Sie weiterhin keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über

*****@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unter

Deutschland: 0800(###) ###-####/p>

Österreich: 0800 802136

Schweiz: 0800 820064

in Verbindung zu setzen.

Vielen Dank für Ihre Geduld.

Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Sehr geehrter Fragesteller,

ich erlaube mir Ihre Fragen wie folgt zu beantworten:

1. Ein etwaiger Gewinn aus dem Verkauf der Immobilie bei privat gehaltenen Wohnung ist nicht zu versteuern, da der Kaufvertrag am 1.12.2006 notariell gechlossen wurde und somit eine Veräußerung nach zehn Jahren stattfinden würde; 23 EStG.

Bezüglich der anderen Antworten würde ich mich gleich nochmals bei Ihnen melden.

Mit besten Grüßen

Kanzlei für Steuerrecht Hermes

Zu 2 und 3. ist mir noch nicht ganz klar, ob Sie Ihrer Mutter einen Nießbfrauch einräumen möchten oder das Eigentum übertragen möchten an der jeweiligen Immobilie und sich selbst einen Nießbrauch an der Immobilie vorbehalten?

Kunde: hat geantwortet vor 6 Monaten.

Das Eigentum an der jeweiligen Wohnung verbleibt bei mir, es soll lediglich meiner Mutter ein Niessbrauch ersatzweise an einer anderen Wohnung, welche in meinem Eigentum steht und auch verbleibt eingeräumt werden. Es wird also ein Niessbrauch, welcher mit dem Verkauf der einen Wohnung gelöscht werden soll durch einen anderen ca. wertgleichen Niessbrauch ersetzt werden.

Danke. Zu 2. Durch die Einräumung des Nießbrauches haben Sie keine Einkünfte mehr aus den Mieteinnahmen, da Ihrer Mutter die Fruchtziehung zusteht. Da Sie keinen Einnahmen mehr haben, können Sie auch die Afa nicht mehr geltend machen, da Sie nicht Vermieter sind, sondern der Nießbraucher.

Zu 3. Ihre Mutter muss etwaige Mieteinnahmen abzüglich der Werbungskosten versteuern; Sie kann allerdings nicht die Afa geltend machen, da Sie nach wie vor Eigentümer sind.

Ich bitte um Bewertung durch Anklicken der Sterne; gerne stehe ich für Rückfragen persönlich zur Verfügung.

Kunde: hat geantwortet vor 6 Monaten.

Sollte der neu eingeräumte Niessbrauch im Wert den alten übersteigen, uns nicht finanziell ausgeglichen werden wäre das einer Schenkung gleichzusetzen mit den entsprechenden Freibeträgen und hochrechnung nach statistischer Tabelle ? Kann ich Sie auch telefonisch erreichen ?

Selbstverständlich ist die Einräumung eines Nießbrauches auch eine Schenkung. Hier müsste man beide "Nießbrauchswerte" vergleichen. Bitte beachten Sie, dass Sie als Kind Ihrer Mutter bei einer Schenkung an Ihre Mutter, Ihre Mutter nur einen Freibetrag von 20.000 € hat und alles was diesen Wert übersteigt, der Steuer unterfällt. Sie können mich gerne telefonisch erreichen, allerdings wäre dies mit gesonderten Kosten verbunden. Ich habe Ihnen ein Angebot für ein Telefonat übersandt. Im Falle Ihres Einverständnisses nehmen Sie das Angebot und ich melde mich umgehend bei Ihnen.

alva3172015, Steuerberater
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 917
Erfahrung: Fachanwalt für Steuerrecht sowie Internationales Steuerrecht
alva3172015 und weitere Experten für Steuern sind bereit, Ihnen zu helfen.

Teilen Sie mir bitte Ihre Telefonnummer mit.

Kunde: hat geantwortet vor 6 Monaten.

0911 5049 772 oder 0178(###) ###-####/p>