So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Prof.Nettelmann.
Prof.Nettelmann
Prof.Nettelmann, Steuerberater
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 5155
Erfahrung:  HochschullehrerSteuerberaterDipl.-Kfm.
59063549
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
Prof.Nettelmann ist jetzt online.

was von einer kommenden Abfindung netto übrig bleibt

Diese Antwort wurde bewertet:

Wer kann mir helfen und mir sagen was von einer kommenden Abfindung netto übrig bleibt

und ob ich im nachgang noch Einkommenssteuer darauf zahlen muss? Vielen Dank für Ihre Bemühungen. Mit freundlichen Grüßen ****

Sehr geehrter Fragesteller,

die Berechnung ist durchaus möglich, allerdings sind dazu die zahlenmäßigen Angaben erforderlich:

1. Höhe der Abfindung

2. Zeitpunkt der Abfindung

3. Laufende Bruttovergütung mtl. bis zum Ausscheiden aus dem Arbeitsverhältnis

4. Steuerklasse

5. Falls verheiratet: Erwerbstätigkeit des Ehepartners? Bruttovergütung?

6. Einkünfte nach Ausscheiden aus dem Arbeitsverhältnis?

7, Geburtsjahr

Mit freundlichen Grüßen

Prof. Nettelmann

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.

Sehr geehrter Herr Prof. Nettelmann, vielen Dank für Ihre schnelle Antwort. Die Abfindung bekommt meine Frau. Anbei die benötigten Informationen: 1. 93.473,00 EUR 2. 15.06.2018 3. 4.428,55 EUR 4. 5 5. Ja, verheiratet. Leiter Vertrieb; 5.667,00 EUR bzw. 6.715,28 EUR mit Geldwertenvorteil Firmenwagen 6. Offen, noch keine Tätigkeit eine Aussicht 7. 05.12.1981 Vielen Dank für Ihre Hilfe. Mit freundlichen Grüßen ******

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.

Sehr geehrter Herr Prof. Nettelmann, vielen Dank für Ihre schnelle Antwort. Die Abfindung bekommt meine Frau. Anbei die benötigten Informationen: 1. 93.473,00 EUR 2. 15.06.2018 3. 4.428,55 EUR 4. 5 5. Ja, verheiratet. Leiter Vertrieb; 5.667,00 EUR bzw. 6.715,28 EUR mit Geldwertenvorteil Firmenwagen 6. Offen, noch keine Tätigkeit eine Aussicht 7. 05.12.1981 Vielen Dank für Ihre Hilfe. Mit freundlichen Grüßen ******

zur Klarstellung:

Ihre Zahlenangaben zu 3 beziehen sich auf Ihre Frau und zu 5 demzufolge auf Sie?

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Bitte entschudligen Sie die Verwirrung.Ja, 3. bezieht sich auf meine Frau, welche die Abfindung erhält.
Ja, 5. bezieht sich auf mich als Ehemann

Vielen Dank für Ihre ergänzenden Angaben.

Sie erhalten nach meiner Bearbeitung Ihrer Angelegenheit Bescheid. Dies wird spätestens morgen im Laufe des Tages sein.

Mit freundlichen Grüßen

Prof. Nettelmann

Sehr geehrter Fragesteller,

zu Ihrer Frage teile ich nach Durchführung der erforderlichen Berechnungen mit:

1. Die Abfindung von 93 473,00 € führt bei Steuerklasse V zu einem Nettobetrag unter Berücksichtigung der ermäßigten Besteuerung nach der Fünftelungsregelung von 53 473,00 €. Dabei sollte Ihre Frau den Arbeitgeber darauf aufmerksam machen, dass Sie ab 16.6.2018 keine Einkünfte mehr erzielt (wichtig wegen ermäßigter Besteuerung!)

2. Im Rahmen der Einkommensteuererklärung 2018 ergibt sich eine Erstattung von 1 194,00 € unter der Annahme, dass Ihre Frau ab 16.6.2018 nach derzeitiger Kenntnis keine Erwerbseinkünfte bezieht. Außerdem wurde bei der Berechnung ein mögliches Arbeitslosengeld außer Betracht gelassen.

Bei der Berechnung wurde unterstellt, dass Sie beide nicht kirchensteuerpflichtig sind.

Wenn sich die Situation - wie beschrieben darstellt: keine Einkünfte Ihrer Frau ab 16.6.2018 - ist die getrennte Veranlagung günstiger und führt wegen der Steuerklasse V zu einer höheren Erstattung als bei der Zusammenveranlagung, wo sich nur 1 194 € ergibt.

Ich hoffe, dass ich damit ausführlich Ihre Frage beantwortet habe. Für Ihre Bewertung wäre ich dankbar, damit meine Bearbeitung vergütet werden kann.

Mit freundlichen Grüßen

Prof. Nettelmann

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Sehr geehrter Herr Prof. Nettelmann,vielen Dnak für Ihre schnelle Antwort. Wir sind beide nicht ind ir Kirche, somit vollkomen richtig berechnet.Ich hätte jetzt noch eine Frage. Was würde es bedeutet, wenn meine Frau ab JUni wieder eien Tätigkeit hätte und ca. 3.500 EUR brutto verdienen würde?Vielen Dank.Mit freundlichen Grüßen
Maximilian Menzel

Sehr geehrter Fragesteller,

dann würde sich der Erstattungsbetrag vermindern und eine getrennte Veranlagung käme wahrscheinlich nicht in Betracht. Alles kann aber erst am Ende des Jahres berechnet werden, wenn die Erwerbssituation Ihrer Frau bekannt und berechenbar ist Auch würde eine mögliche Arbeitslosenunterstützung das Ergebnis im Rahmen der Veranlagung nach Ablauf des Jahres beeinflussen.

Für Ihre abschließende Bewertung wäre ich dankbar.

Mit freundlichen Grüßen

Prof. Nettelmann

Prof.Nettelmann und weitere Experten für Steuern sind bereit, Ihnen zu helfen.