So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Prof.Nettelmann.
Prof.Nettelmann
Prof.Nettelmann, Steuerberater
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 5077
Erfahrung:  HochschullehrerSteuerberaterDipl.-Kfm.
59063549
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
Prof.Nettelmann ist jetzt online.

Malta Non-DomSituation:- deutscher Staatsbürger- Umzug

Kundenfrage

Malta Non-DomSituation:- deutscher Staatsbürger
- Umzug nach Malta + Inanspruchnahme Non-Dom Taxation
- selbständig im IT Consulting, keine Kapitalgesellschaft
- ausschließlich Kunden außerhalb Europas
- Arbeit wird am Laptop, auf dem Server des Kunden im Ausland z.b. USA, für den Kunden (ebenfalls amerikanisch) erledigtSachverhalt:"Living in Malta for at least 183 consecutive days in a 12 month period? You must pay tax on all income arising in Malta, all capital gains taxable in Malta and all income arising abroad if remitted to Malta.""Any person who is ordinarily resident in Malta but not domiciled in Malta is taxable only on income arising in Malta and on any foreign income remitted to Malta.""Grundsätzlich sind alle Auslands-Einkommensarten, die nicht Ergebnis der Arbeit in Ihrem Wohnsitzstaat sind und im Ausland verbleiben, von der persönlichen Besteuerung (Einkommenssteuer, Kapitalertragssteuer usw.) befreit. Zudem darf sich die Quelle des Einkommens nicht in Ihrem Wohnsitzstaat befinden."Halte ich mich mit Non-Dom Status in Malta selbst auf, arbeite für einen Kunden in den USA auf seinem Server in den USA und werde auf mein amerikanisches Konto bezahlt und belasse dieses Geld dort / überweise es nicht nach Malta gilt dies als "Foreign Income" welcher nicht versteuert wird, da nicht nach Malta überwiesen, oder macht der physische Aufenthalt in Malta diesen zu local income?Falls nein, halte ich mich physisch zum Zeitpunkt der Arbeit z.b. in Spanien auf und arbeite für den Kunden in den USA, Auszahlung auf USA Konto etc pp wäre dies dann foreign income, welcher nicht besteuert wird?Vielen Dank
Gepostet: vor 4 Monaten.
Kategorie: Steuern
Experte:  Prof.Nettelmann hat geantwortet vor 4 Monaten.

Sehr geehrter Fragesteller,

für die Besteuerung kommt es allein darauf an, wo sich Ihr Lebensmittelpunkt befindet. Wenn Sie in Deutschland keine Einkünfte erzielen und auch keine Wohnsitz haben, sind Sie in Deutschland nicht steuerpflichtig. Die Staatsangehörigkeit ist für die Besteuerung bei der deutschen Besteuerung und den meisten Ländern -außer z.B. in USA - ohne Bedeutung.

Im übrigen müssen Sie sich mit den Besteuerungsregelungen in dem jeweiligen Land, in dem Sie Ihren Lebensmittelpunkt haben, sachkundig machen, gegebenenfalls einen Steuerexperten vor Ort einschalten.

Für die abschließende Bewertung meiner Beantwortung wäre ich dankbar, damit die Bearbeitung vergütet werden kann.

Mit freundlichen Grüßen

Prof. Nettelmann

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Sehr geehrter Herr Prof. Nettelmann,der deutsche Aspekt ist mir bewusst. Die Frage richtet sich ja direkt über das Thema der dortigen Besteuerung - im spezifischen was in Malta durch das Non-Dom System als "ausländische Einkünfte", welche nicht besteuert werden, angesehen wird. Im spezifischen die beiden genannten Fälle - arbeiten auf maltesischen Boden für nicht-maltesische Kunden auf deren ausländischen Servern und arbeiten auf z.b. spanischen Boden für nicht-maltesische Kunden auf deren ausländischen Servern. Quasi ob durch physische Anwesenheit in Malta die selbständige "Telearbeit" zu lokalen maltesischen Einkünften zählt, oder trotzdem zu ausländischen Einkünften.
Experte:  Prof.Nettelmann hat geantwortet vor 4 Monaten.

Sehr geehrter Fragesteller,

die speziellen steuerlichen Regelungen und deren Auslegung für Malta sind mir nicht bekannt. Sie müssen sich diesbezüglich vor Ort sachkundig machen.

Mit freundlichen Grüßen

Prof. Nettelmann