So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Prof.Nettelmann.
Prof.Nettelmann
Prof.Nettelmann, Steuerberater
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 5077
Erfahrung:  HochschullehrerSteuerberaterDipl.-Kfm.
59063549
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
Prof.Nettelmann ist jetzt online.

Hallo, ich wollte einen Kredit über 30000€ von einer Bank

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo,
ich wollte einen Kredit über 30000€ von einer Bank nehmen aber die Bank hat abgelehnt, deshalb habe ich meine Schwester gefragt ob sie es probieren kann. Die Bank hat den Kredit bei meiner Schwester genehmigt, sie kriegt jetzt also bald die 30000€ und schickt mir das Geld, die monatliche Rate beträgt ca. 400€ (dauer 84 Monate).
Sie sendet mir das Geld und die Monatsrate wird von Ihrem Konto immer abgebucht werden aber ich sende Ihr monatlich die summe, welche sie bezahlen muss.
Fallen da irgendwelche Steuern an, weil ich von Ihr 30 000 € bekomme und sie monatlich 400€ von mir?

Sehr geehrter Fragesteller,

zu Ihrer Frage bedarf es ergänzender Angaben:

Wofür soll der Kredit der Bank an Ihre Schwester verwendet werden?

Mit freundlichen Grüßen

Prof. Nettelmann

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Ich brauche das Geld um Server/PC-Teile zu kaufen, die Geräte werde ich für mein Betrieb verwenden.

Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für die ergänzenden Angaben, die mir ermöglichen, Ihre Frage zu beantworten!

Sie sollten mit Ihrer Schwester schriftlich vereinbaren, dass Ihre Schwester Ihnen den Kredit unentgeltlich zur Verfügung stellt und Sie die monatlichen Raten an die Bank zahlen. Die unentgeltliche Überlassung des Kredites von Ihrer Schwester löst keine Steuerbelastung aus. Da Sie aber den Kredit für betriebliche Zwecke verwenden, wollen Sie sicherlich die Zinsen für den Kredit im Rahmen der betrieblichen Buchführung absetzen. Dazu bedarf es dieser schriftlichen Vereinbarung mit Ihrer Schwester, denn die Zinsbelastung erfolgt ja nicht Ihnen gegenüber sondern gegenüber Ihrer Schwester vonseiten der Bank!

Wenn ich damit Ihre Frage beantwortet habe, bitte ich um Ihre Bewertung, damit meine Beratung vergütet werden kann.

Mit freundlichen Grüßen

Prof. Nettelmann

Prof.Nettelmann und weitere Experten für Steuern sind bereit, Ihnen zu helfen.