So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Prof.Nettelmann.
Prof.Nettelmann
Prof.Nettelmann, Steuerberater
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 5081
Erfahrung:  HochschullehrerSteuerberaterDipl.-Kfm.
59063549
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
Prof.Nettelmann ist jetzt online.

Ich bin Altersrentner und erhalte monatlich eine

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich bin Altersrentner und erhalte monatlich eine Regelaltersrente in Höhe von 1460€ + 60€ Privatrente

Darüber hinaus bin ich Minijobber und erhalte zusätzlich jährlich 6272€ Arbeitslohn ( 10 x 448€ + 2 x 896€ ). Ich arbeite jedoch deutlich mehr, als ich im Rahmen des Minijobbers ausgezahlt bekommen kann. Ich hätte im letzten Jahr etwa 9600€ verdienen können. Wie sieht die steuerliche Seite aus? lohnt es sich, wenn ich meinen Vertrag als Minijobber umwandle un mir den Arbeitslohn stets komplett auszahlen lasse? (Jetzt schiebe ich sozusagen den "Berg" des nicht ausgezahlten Geldes vor mich her.... und der "Berg" wird immer grösser) MfG ****

Sehr geehrter Fragesteller

um Sie beraten zu können, müssen Sie mir bitte angeben, wie die monatliche Vergütung aussieht, wenn Sie das Minijobverhältnis in ein Vollzeitverhältnis unter gleichzeitigem Abbau der noch ausstehenden Vergütungen umändern.

Dabei ist auch die Angabe Ihrer Lohnsteuerklasse erforderlich.

Mit freundlichen Grüßen

Prof.Nettelmann

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Meine Lohnsteuerklasse ist 4, mein Bruttogehalt beträgt im Durchschnitt monatlich 900€ bis 1000€. MfG Peter Thiele

Sehr geehrter Fragesteller

vielen Dank für Ihre ergänzenden Angaben!

Bei einem monatlichen Bruttoverdienst von 950 € beträgt.der Nettoverdienst 952€.

BEi der Vergütung im Rahmen des Minijobverhältnisses fallen bekanntlich keine Abzüge an, so dass sich die Nettovergütung um ca. 230 € erhöhen würde.

Zudem müssten die Vergütigen bei einem Vollzeitverhältnis in der jährlichen Steuererklärung wegen des Rentenbezuges mit deklariert

werden, was bzgl. eines Minijobverhältnisses nicht der Fall ist.

Wenn ich damit Ihre Frage beantwortet habe, bitte ich um Ihre Bewertung, damit meine Beratung vergütet werden kann.

Mit freundlichen Grüßen

Prof.Nettelmann

Sehr geehrter Fragesteller

haben Sie noch Fragen zu meiner Beantwortung? Ansonsten bitte ich um Ihre Bewertung, damit meine Beratung vergütet werden kann.

Mit freundlichen Grüßen

Prof.Nettelmann

Sehr geehrter Fragesteller,

ich warte noch auf Ihre Bewertung, damit die Frage abgeschlossen und meine Vergütung an mich weitergeleitet werden kann.

Vielen Dank

Prof. Nettelmann

Prof.Nettelmann und weitere Experten für Steuern sind bereit, Ihnen zu helfen.