So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an K. Severin.
K. Severin
K. Severin, Rechtsanwalt
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 983
Erfahrung:  Fachanwaltslehrgang Steuerrecht
25551084
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
K. Severin ist jetzt online.

Forderungsverlust buchen

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, ich habe einen etwas besonderen Fall: Folgende Konstellation: Es gibt 2 Firmen, je die selben 2 Gesellschafter: 1x GmbH (Werbefirma) 1x GbR, Eigentümer der Immobilie, in welcher sich die GmbH eingemietet hat. Folgende Frage: Die GmbH konnte lange Zeit keine Miete bezahlen, diese wurde per Darlehensvertrag gestundet. Nun wurde die GmbH liquidiert, d.h. die Löschung aus dem Register fand am 31.12.15 statt. Wie verbuche ich nun für den Abschluss das Darlehen? Muss ich hier bei der GbR Forderungsverlust buchen und bei der GmbH Einnahmen oder? Vielen Dank ***** *****

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.

Wir haben Ihre Frage ohne zusätzliche Kosten unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.

Sollten Sie weiterhin keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über

***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unter

Deutschland: 0800(###) ###-####br/> Österreich: 0800 802136
Schweiz: 0800 820064

in Verbindung zu setzen.

Vielen Dank für Ihre Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Sehr geehrter Kunde,

gerne beantworte ich ihre Frage wie folgt:

1. Bei der GBR Schreiben Sie die Darlehensforderung ab.

2. Bei der GmbH müssen Sie die Darlehnsverbindlichkeit ausbuchen und den Darlehensbetrag als Betriebseinnahme buchen, da dieser nicht mehr zurückgezahlt werden muss.

Mit freundlichen Grüßen

K. Severin

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.

Hallo Herr Severin,

Vielen Dank für die Antwort.

Ich habe noch eine Frage zu 1. Wie schreibe ich das ab?
Als Forderungsverlust.
Danke ***** *****

Gruß ************

Hall Herr Merz,

Sie schreiben ab durch die Buchung Abschreibung auf Darlehensforderungen an Darlehensforderungen.

Mit freundlichen Grüßen

K. Severin

Rechtsanwalt

Hoffe jetzt ist alles klar!

K. Severin, Rechtsanwalt
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 983
Erfahrung: Fachanwaltslehrgang Steuerrecht
K. Severin und weitere Experten für Steuern sind bereit, Ihnen zu helfen.

Ich möchte noch hinzufügen, dass bei der GmbH ein Ertrag entsteht in Höhe der Darlehnsverbindlichkeit, die nicht zurückgezahlt werden muss. Um diesen wird der Gewinn der GmbH erhöht oder ein Verlust gemindert.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.

Ja das war mir klar, ansonsten hätte ich ja 2x den selben Verlust in den EkSt geltend gemacht, was dem FA bestimmt nicht gefallen hätte.

Vielen Dank.

Ganz genau (immer dieses nervige Finanzamt..).

Vielen Dank für die positive Bewertung meiner Antwort.