So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Prof.Nettelmann.
Prof.Nettelmann
Prof.Nettelmann, Steuerberater
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 5929
Erfahrung:  HochschullehrerSteuerberaterDipl.-Kfm.
59063549
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
Prof.Nettelmann ist jetzt online.

Hallo,guten Tag habe eine frage, Besteuerung von direktversicherung

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo,guten Tag habe eine frage, Besteuerung von direktversicherung rente, geb 16.04.1949 rente mit63 und 4M
bin seit 01.09.2012 in rente bruttoverdinst 26000 hab von direktversicherung von datum
10.02 15000.-euro erhalten und von 2 direktv, 03.2009 7500.-erhalten gekündigt am 11.2012 zusammen 22500.- rechnung finnzamt 26000.
direkt 15000.-
direkt 7500.-
Rente 4000.- zu versteuern 46000.-
rechnung krankenkasse v.22500 15, 5% monatlich 33.- zehn jahre ist das korekt
bin davon ausgegangen von 22500.- weniger steuer zu zahlen. MFG G.Schwenger
steuernachzahlung von 5200.-
Sehr geehrter Fragesteller,

zu Ihrer Frage teile ich im Rahmen einer Erstberatung mit:

Sie werden offenbar von einem Steuerberater betreut, der sich um Ihre Angelegenheit kümmert und sich mit dem zuständigen Finanzamt in Verbindung gesetzt hat.

Auf Grund Ihrer Angaben kann ich die Berechnung nicht überprüfen, weil einige erforderliche weitere Angaben fehlen.

Sie sollten aber Ihrem Steuerberater, den Sie mit der Wahrnehmung Ihrer steuerlichen Angelegenheiten beauftragt haben, vertrauen, die richtige Berechnung der Steuer-angelegenheit vorzunehmen. Er wird gegebenenfalls gegen den Steuerbescheid Einwendungen erheben, wenn er mit der Berechnung durch das Finanzamt nicht konform geht.

Ich hoffe, dass Ihnen meine Hinweise hilfreich sind.

Mit freundlichen Grüßen
Prof. Nettelmann

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo,Prof.Nettelmann die antwort von ihnen hat bis jetzt nicht weitergeholfen,und auch nicht von meinem Steuerberater.kann die steuer


von dierekversicherung auch aufgeteilt auf 10-15jahre werden.So wie es jetzt aussieht habe ich ja ein viel höheren steuersatz bezahlt.Da der Direktversicherung betrag von22500.- zu meinem Bruttoverdienst von 2012 mit 28000.-zusammen gelegt wurde,und somit ein sehr hoher steuersatz zustande kam, es ist anzunehmen dass der steuersatz höher ist wie bei meinem normalen versteuerung,ist das rechtens. ich sehe ihrer Antwort entgegen und verbleibe MFG G.Schwenger

Sehr geehrter Fragesteller,

ich verstehe Ihre Angaben so, dass Sie in 2012 einen Bruttoverdienst bis 31.08.2012 von 28 000 € (1.Angabe 26 000 €?) lt. Lohnsteuerbescheinigung des Arbeitgebers erhalten haben, darüber hinaus Altersrente von der Rentenversicherung Bund von 4 000 € in 2012 und Direktversicherungen von insgesamt 22 500 €.

Ist dies so richtig interpretiert?

Mit freundlichen Grüßen
Prof. Nettelmann
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo,HerrProf.Nettelmann die angaben haben sie richtig versanden,hab dann von 22500.- abzüglich steuer 5200.- und krankenkasse 10j 33.-euro pro monat jahr ca400.- sind in 10jahre 4000.- verbleiben ca 13500.-ist das vom gesetz her erlaubt.oder richtig. MFG.G.Schwenger

Sehr geehrter Fragsteller,

die Rentenbezüge werden im Jahr des Zuflusses - der Gutschrift auf Ihrem Konto - alljährlich versteuert. Dafür besteht auch kein Wahlrecht. Sie werden mit dem sog. Ertragsanteil besteuert, der sich aus dem Steuerbescheid ergibt.

Mindernd wirken sich bei der Berechnung die Beiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung aus.

Die zu versteuernden Beträge müssen dem Finanzamt von den Rententräger übermittelt werden.

Ich hoffe, dass damit Ihre Frage beantwortet ist. Für eine abschließende Bewertung wäre ich dankbar, damit die ausgelobte Vergütung freigeschaltet wird.

Mit freundlichen Grüßen
Prof. Nettelmann
Sehr geehrter Fragesteller,

haben Sie noch Rückfragen zu meinen Ausführungen? Ansonsten bitte ich um eine abschließende Bewertung, damit die ausgelobte Vergütung freigeschaltet wird.

Mit freundlichen Grüßen
Prof. Nettelmann
Sehr geehrter Ratsuchender,

es ist schade, dass Sie die Leistungen von Experten hinnehmen, ohne diese zu vergüten, wie es die Plattform vorsieht.

Dennoch mit freundlichen Grüßen
Prof. Nettelmann
Prof.Nettelmann und weitere Experten für Steuern sind bereit, Ihnen zu helfen.
Sehr geehrter Fragesteller,

um eine Bewertung der beantworteten Fragen vorzunehmen, müssen Sie die entsprechende Taste (Smiley) drücken, damit die Angelegenheit abgeschlossen werden kann.

Mit freundlichen Grüßen
Prof. Nettelmann
Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.

Hallo Herr Nettelmann ,die antworten von Ihnen haben mir Leider nicht weider geholfen,ich denke auch ohne unterlagen von mir ,können sie Leider nicht weiderhelfen,hab jetzt ein Termin bei Lohnsteuerhilfe eingeholt.


MFG G.Schwenger

Sehr geehrte Fragestellerin,

Ihre Entscheidung, sich an den Lohnsteuerhilfeverein unter Beibringung sämtlicher Unterlagen zu wenden ist, sehr gut, denn die korrekte Beantwortung Ihrer Frage und die steuerliche Belastung setzt umfangreichen Angaben und Hinzuziehung von Unterlagen voraus. Dies ist über diese Plattform leider nicht zu bewerkstelligen.

Dennoch hoffe ich, Ihnen in Ihrer Entscheidung weitergeholfen zu haben.

Mit freundlichen Grüßen
Prof.Nettelmann