So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Prof.Nettelmann.
Prof.Nettelmann
Prof.Nettelmann, Steuerberater
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 5610
Erfahrung:  HochschullehrerSteuerberaterDipl.-Kfm.
59063549
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
Prof.Nettelmann ist jetzt online.

Guten Morgen, ich habe zwei Fragen an Sie: Zum einen ob ein

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Morgen, ich habe zwei Fragen an Sie: Zum einen ob ein Privatkunde aus AUT, der in der BRD ein gebrauchtes Motorrad, das dem §25a UStG unterliegt, kauft, sodann in Aut 20% MwSt abführt, sich an mich wenden kann, damit ich ihm die MwSt erstatte und mir letztlich diese vom deutschen Fiskus wiederhole??

Zum anderen wie ich ein gebrauchtes Motorrad, das im Wareneingang Einzug gefunden hat, jedoch nicht mehr verkaufbar ist und demgemäß "geschlachtet" wurde, buchen muss?

Vielen Dank XXXXX XXXXX!!
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Frage, zu der ich im Rahmen einer Erstberatung antworte:

1. Ich gehe davon aus, dass Sie ordnungsgemäß und zulässigerweise den Verkauf nach § 25 a UStG behandelt haben und demzufolge keine Umsatzsteuer auf der Rechnung ausgewiesen haben. Insofern ist mir nicht klar, wieso der Käufer dann 20 % abführt. Jedenfalls können Sie die Steuer bei einer Versteuerung nach § 25 a USTG nicht als Vorsteuer dem Finanzamt gegenüber geltend machen.

2. Wenn Sie einen Einkauf im Rahmen der betrieblichen Tätigkeit erworben haben, den Sie anschließend nicht mehr verkaufen können, müssen Sie den Anschaffungspreis ausbuchen, d.h. abschreiben. Einen eventuellen Erlös aus dem ausgeschlachteten Gegenstand müssen Sie allerdings ganz normal als Umsatz erfassen.

Ich hoffe, dass damit Ihre Fragen beantwortet sind. Für eine abschließende Bewertung danke XXXXX XXXXX voraus, damit die ausgelobte Vergütung freigeschaltet wird.

Mit freundlichen Grüßen
Prof. Nettelmann
Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.

1. Ich habe vom Privaten das Motorrad gebraucht gekauft, so dass dies unstreitig dem §25a UStG unterliegt. Allerdings teilt mir der Käufer aus Österreich mit, dass Motorräder, die weniger als 6000km Laufleistung haben, in AUT als Neufahrzeuge gelten und mithin die 20Prozent MwSt. fällig wurde, weil eben das von mir Verkaufte 5000km Laufleistung aufweist.


 


2. Dann kann ich folglich die 100€ mit einer Buchung abschreiben (SKR 03, 3200 Wareneingang wurde bis jetzt gebucht). Welchen Kontenrahmen muss ich denn jetzt verwenden??

Kunde: hat geantwortet vor 5 Jahren.
Erneut posten: Unvollständige Antwort.
Sehr geehrter Fragesteller,

wenn Sie ordnungsgemäß und zulässigerweise den Umsatz nach § 25 a UStG versteuert haben und keine Umsatzsteuer auf der Rechnung ausgewiesen haben, ist für Sie die Agelegenheit erledigt. Umsatzsteuer, die der Abnehmer in Österreich entrichtet hat, können Sie in Deutschland bei den Finanzbehörde nicht geltend machen.

Die Abschreibung auf Gegenstände, die zum Umlaufvermögen gehören, sind auf Konto 4892 buchmäßig zu erfassen.

Ich hoffe, dass damit Ihre Zusatzfragen beantwortet sind. Für die abschließende Bewertung danke XXXXX XXXXX voraus.

Mit freundlichen Grüßen
Prof. Nettelmann
Sehr geehrter Fragesteller,

wenn Sie ordnungsgemäß und zulässigerweise den Umsatz nach § 25 a UStG versteuert haben und keine Umsatzsteuer auf der Rechnung ausgewiesen haben, ist für Sie die Agelegenheit erledigt. Umsatzsteuer, die der Abnehmer in Österreich entrichtet hat, können Sie in Deutschland bei den Finanzbehörde nicht geltend machen.

Die Abschreibung auf Gegenstände, die zum Umlaufvermögen gehören, sind auf Konto 4892 buchmäßig zu erfassen.

Ich hoffe, dass damit Ihre Zusatzfragen beantwortet sind. Für die abschließende Bewertung danke XXXXX XXXXX voraus.

Mit freundlichen Grüßen
Prof. Nettelmann
Prof.Nettelmann und weitere Experten für Steuern sind bereit, Ihnen zu helfen.