So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Prof.Nettelmann.
Prof.Nettelmann
Prof.Nettelmann, Steuerberater
Kategorie: Steuern
Zufriedene Kunden: 5858
Erfahrung:  HochschullehrerSteuerberaterDipl.-Kfm.
59063549
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Steuern hier ein
Prof.Nettelmann ist jetzt online.

Hallo, ich besitze 2 Eigentumswohnungen, die ein seit 2005,

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo,

ich besitze 2 Eigentumswohnungen, die ein seit 2005, die 2. seit 2011. Nun möchte ich die von 2005 verkaufen. Wie sieht es mit der Versteuerung des Gewinns aus? Wird die andere Wohnung in abzug gebracht bzw. mit wieviel Steuern müsste ich bei einem möglichen Gewinn von 40.000,- € rechnen? Mein Bruttojahreseinkommen liegt bei 33.000,- €.

Herzlichen Dank.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Frage, zu der ich noch eine ergänzende Angabe benötige:

Ist die im Jahre 2005 erworbene und nunmehr zu verkaufende Wohnung vermietet oder war sie ausschließlich für eigene Wohnzwecke genutzt worden?

Mit Bruttojahreseinkommen meinen Sie wohl die Bruttojahresvergütung als Arbeitnehmer?
Sind Sie ledig oder verheiratet? Im letzteren Fall: Erzielt Ihre Frau ebenfalls Erwerbseinkünfte?

Mit freundlichen Grüßen
Prof. Nettelmann

Kunde: hat geantwortet vor 6 Jahren.


Sehr geehrter Herr Prof. Nettelmann,


 


die zu verkaufende Wohnung war erst eigengenutzt ist aber seit diesem Jahr vermietet.


 


Ja, ich meinte die Bruttojahresvergütung als Arbeitnehmer. In der 2. Wohnung wohnt meine Mutter, die zur Zeit aber keine Miete zahlt und die anderen Mieteinnahmen würden dann ja durch den Verkauf wegfallen.


 


Ich bin ledig.


 


Herzlichen Dank!


 


Viele Grüße

Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für die ergänzenden Angaben! Auf Grund der gemachten Angaben ergibt sich bei einem Veräußerungsgewinn von ca. 40 000 € und einem Bruttojähresgehalt von 33 000 € eine Einkommensteuerbelastung nebst Solidaritätszuschlag (aber ohne ev. Kirchensteuer) von
16 150 €.


Ich hoffe, dass ich damit Ihre Frage beantwortet habe. Für eine abschließende Bewertung meiner Ausführungen und Berechnungen bin ich dankbar, damit meine Leistung mit dem ausgelobten Honorar entgolten wird.

Mit freundlichen Grüßen
Prof. Nettelmann
Prof.Nettelmann und weitere Experten für Steuern sind bereit, Ihnen zu helfen.