So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Sozialrecht
Zufriedene Kunden: 37136
Erfahrung:  jahrelange Tätigkeit als Rechtsanwalt
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Sozialrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Ich bin geschieden seit 3 Jahren, habe zwei Kinder aus

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich bin geschieden seit 3 Jahren, habe zwei Kinder aus erster Ehe und zahle für 16 jährige Tochter und 20 jährigen Sohn je 665 Euro. Das Kindergeld bekommt meine Exfrau( Zahnärztin in eigener Praxis). Mein Sohn studiert jetzt ab Oktober und wird in der Studentenstadt wohnen. Zur Zeit wohn er noch bei der Exfrau. Ich zahle 170 Euro private KK monatlich zusätzlich. Mein Einkommen bei der Scheidung lag höher, mittlerweile hat sich das wahrscheinlich angeglichen ( beide Eltern bei 160 % der Düsseld. Tab. - due Exfrau hat die Praxiszeit verdoppelt ). Wie hoch ist der Untergaltsanspruch des Studenten und wie wird der aufgeteilt? Meine Exfrau steckt das Kindergeld ein und leistet bar an meinen Sohn 330 Euro. Können Sie mir bitte antworten geben
Fachassistent(in): Gibt es gemeinsame Kinder oder Eigentum?
Fragesteller(in): ja 16 und 20 jährig
Fachassistent(in): Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Fragesteller(in): ich habe zwei weitere Kinder 2 und 3 Jahre und eine Unterhaltspflichtigen Lebenspartnerin

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Der Unterhalt richtet sich grundsätzlich nach der Düsseldorfer Tabelle. Wenn Ihr Sohn studiert, dann hat er Anspruch auf einen Unterhaltsbetrag von 860 EUR. Von diesen 860 EUR wird das Kindergeld in voller Höhe abgezogen Die Exfrau muss das Kindergeld an den Sohn daher auszahlen.

Der dann verbleibende Rest wird von den Eltern anteilig (einkommensabhängig) geschuldet.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

RASchiessl und 3 weitere Experten für Sozialrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Das entspricht einem gesamtunterhalt? Dann würde ich ja schon 2 Jahre überzahlen
Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
017632254010

Sehr geehrter Ratsuchender,

Sie haben bei der Rufnummerneingabe die Landesvorwahl +49 vergessen.

Sehr geehrter Ratsuchender,

hier nochmals die Zahlen zusammengefasst.

Ihr Sohn hat einen Unterhaltsanspruch von 860 EUR, davon gehen 219 EUR Kindergeld ab, die Ihrem Sohn zur Auszahlung zustehen. Es bleibt somit ein Unterhaltsbedarf von 641 EUR. Zu diesen 641 EUR ist der Beitrag zur PKV zu rechnen (171 EUR), so dass sich ein Bedarf von 812 EUR ergibt. Wenn die Einkommensverhältnisse der beiden Eltern gleich sind, dann ist der Unterhalt zwischen den Eltern hälftig aufzuteilen (406 EUR).

Sollte Sie Ihm Beiträge aus der Ausbildungsversicherung bezahlen, dann wären diese an sich von den 406 EUR abzuziehen. Da Sie die 171 EUR bezahlen haben Sie insoweit einen Erstattungsanspruch gegen Ihren Sohn in voller Höhe.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt