So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RATraub.
RATraub
RATraub, Rechtsanwalt
Kategorie: Sozialrecht
Zufriedene Kunden: 17645
Erfahrung:  Rechtsanwalt
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Sozialrecht hier ein
RATraub ist jetzt online.

Schulplatzvergabe - 7.Klasse - Berlin Wir ziehen gerade um

Diese Antwort wurde bewertet:

Schulplatzvergabe - 7.Klasse - Berlin
Wir ziehen gerade um in einen anderen Stadtteil und der vom Schulamt zugewiesene Gymnasialplatz für unsere Tochter ist ca eine Stunde entfernt. Wie lege ich am besten Widerspruch ein?
Vielen Dank!

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Anfrage.
Ich habe den von Ihnen geschilderte Sachverhalt rechtlich geprüft.
Die Rechtslage ist aufgrund Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt einzuschätzen.

Ihr Widerspruch hat sich unverzüglich und direkt an das zuweisende Schulamt zu ergeben.

Der Widerspruch bedarf keiner besonderen inhaltlichen Form. Wichtig ist, dass der Widerspruch schriftlich erfolgt.

Sodann ist auf die unverhältnismäßige Weite der Entfernung zur Schule zu verweisen und gleichlaufend ein Antrag auf nähere Schulplatzzuweisung zu stellen.
Einfachere bzw. tiefergehendere Klärung kann über ein Telefonat erfolgen. Ein solches ist über den Telefon-Premium-Service-Button hinzubuchbar.
Wenn Ihnen die Ausführungen weitergeholfen haben, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen).
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
-Kanzlei-fuer-Wirtschaftsrecht.de-

Kunde: hat geantwortet vor 7 Tagen.
Vielen Dank für die schnelle Antwort.
Den Antrag auf nähere Schulplatzzuweisung stelle ich gleich in dem Widerspruch? War das mit "gleichlaufend" gemeint?
Und sollte ich den zugewiesenen Platz ersteinmal annehmen (Frist war eigentlich gestern) oder macht das den Widerspruch hinfällig?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

gerne.

Ja, das ist korrekt.

Alles in einem Dokument.

Und am Ende können Sie noch anmerken:

"Für den Fall einer Ablehnung meines Widerspruchs nehme ich vorsorglich den zugeteilten Schulplatz an (um nicht ohne Schulplatz dazustehen)".

Mit freundlichen Grüßen
-Kanzlei-fuer-Wirtschaftsrecht.de-

Kunde: hat geantwortet vor 7 Tagen.
In dem Schreiben des Schulamts heißt es: "die Anmeldung unter Vorlage dieses Schreibens ist bis zum 10.06.2021 in der genannten Schule vorzunehmen". Hätte ich dies machen sollen und dann den Widerspruch einlegen? Ich habe es nicht gemacht, um die Zuteilung nicht anzuerkennen. War das ein Fehler bzgl. "um nicht ohne Schulplatz dazustehen"?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

da die Frist ohnehin abgelaufen ist, bleibt dann nur der Weg über den Widerspruch.

Mit freundlichen Grüßen
-Kanzlei-fuer-Wirtschaftsrecht.de-

RATraub und weitere Experten für Sozialrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Tagen.
Ok... danke.