So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Sozialrecht
Zufriedene Kunden: 35604
Erfahrung:  Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Sozialrecht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Sehr geehrter Herr Huettemann! Anstatt auf meine Anliegen

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrter Herr Huettemann!
Anstatt auf meine Anliegen einzugehen,hat nun die Rentenkasse per Direktor meinen Widerspruch zurückgewiesen und ging nicht auf den eigentlichen auf den Inhalt meines Widerspruchs ein.
Die Antwort des Direktors zielte einzig darauf ab,die Rentenkasse als fehlerfrei hinzustellen.
Meine Belange spielten dabei kaum oder garkeine Rolle.Sogar meine Vorgehensweise wurde als unberechtigt abgetan.Doch noch immer habe ich nun nicht das bekommen was beabsichtigt ist.Nämlich die wahrheitsgemäße Einstufung seitens der Rentenkasse.Dass man die Dienstaufsichtsbeschwerde bei der Behörde einreicht,die es betrifft,ist für mich nur schwer nachvollziehbar.Das ist doch genauso,wie wenn ich einem nächtlichen Alkoholsünder erlaube,selber zu bestimmen,ob er den Führerschein abgeben muß oder nicht.Für einfach nur unsinnig sowohl dieser Vorgang als auch das was der Direktor geschrieben hat.Das Ganze dient nicht mir also dem für den die Rentenkasse gemacht sondern einfach nur dem Beamtenapparat.Wie soll das nun weitergehen?Ich werde versuchen ihnen das wertlose Schreiben des Direktors irgendwie einmal vorzulegen.Mit freundlichen Grüßen Philipp Engler

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Sie müssen es natürlich nicht hinnehmen, wenn die Rentenkasse Ihre Beschwerde zurückweist, ohne dass diese zu Ihren sachlichen Einwänden Stellung bezieht.

Sie haben einen Anspruch darauf, dass die Behörde sich mit Ihren Argumenten inhaltlich auseinandersetzt, auch wenn dies bedeuten sollte, dass die Behörde ihr eigens Vorgehen/Verhalten kritisch hinterfragen müsste.

Sollte es nun so sein, dass die Antwort der Rentenkasse überhaupt nicht erkennen lässt, dass diese in ernsthafter Weise auf Ihr Anliegen eingegangen ist, so sollten Sie weitere Beschwerde erheben.

Sie können sich hierzu an die oberste Aufsichtsbehörde im Bereich der Sozialversicherungen wenden, an das Bundesamt für Soziale Sicherung.

Dort können Sie Ihre weitere Beschwerde auch online vorbringen:

https://www.bundesamtsozialesicherung.de/de/service/beschwerde-ueber-einen-sv-traeger/beschwerdeformular/

Haben Sie keine Nachfragen, dann klicken Sie bitte zur Bewertung mit der Maus oben rechts die Sterne (3-5 Sterne) an.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kann ich Ihnen noch weiterhelfen? Sind noch Fragen offen geblieben? Gibt es (technische) Probleme bei der Bewertung?

Kunde: hat geantwortet vor 6 Tagen.
Mir ist nur wichtig dass ich nach der Bewertung weiter fragen kann.
Hier noch ein Hinweis der just answer direkt betrifft und von dem ich möchte dass sie das auch wissen:
Grundsätzlich bewirbt just answer seine Dienste damit,dass man unbegrenzt fragen kann (gerne auch auf Anfrage des Experten mit weiteren eingeschobenen Zahlungen).Doch zugleich schließt just answer regelmäßig wohl nach einer mir unbekannten Frist sämtliche offenen Fragen.Somit ist die Aussage seitens der just answer Werbung irrerführend,dass man unbegrenzt fragen kann.Kann man nicht,weil die Fragen automatisch geschlossen werden.Ich habe diesen Sachverhalt schon mehrmals beim Kundenservice vorgelegt-dort tut man ganz überrascht (als ob die das nicht ganz genau wüssten)und hat die Frage dann für mich wieder geöffnet.Wäre ehrlicher wenn man darauf hinweisen würde dass nach einer bestimmten Zeit ohne Aktivität die Frage automatisch geschlossen wird.Man hat dann noch versucht meine Anfrage als unberechtigt hinzustellen schließlich sei ja die Eröffnung der Frage schon so und so lang her.Das ist doch Untreue zum gegebenen Wort.Wenn man sagt es kann unbegrenzt gefragt werden kann man doch nicht dem Kunden einen Vorwurf machen wenn er genau das tun möchte...aber das hat nichts mit der Hilfe die sie mir gegeben haben zu tun damit war ich ja immer sehr zufrieden .Kann ich also nach der Bewertung Fragen stellen falls noch was unklar sein sollte?

Selbstverständlich können Sie nach Ihrer Bewertung weiterhin Fragen stellen.

Wie Sie sich vielleicht erinnern, hatten wir uns diesbezüglich ja schon einmal ausgetauscht.

Haben Sie keine Nachfragen, dann klicken Sie bitte zur Bewertung mit der Maus oben rechts die Sterne (3-5 Sterne) an.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Sozialrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Tagen.
ah nein das hatte ich vergessen daher fragte ich sicherheitshalber nochmal nach wohl auch wegen der Erfahrung das Fragen entgegen der Ankündigung von just answer plötzlich geschlossen werden.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Tagen.
Habe nun an das Bundesamt geschrieben und hoffe,dass die Sache damit ihren Abschlu findet und ich einen Abhilfebescheid wie die das dort nennen erhalte.Bedeutet Bescheid vom 1.7.19 wird aufgehoben.

Ich drücke Ihnen die Daumen!

Kunde: hat geantwortet vor 5 Tagen.
Das ist lieb von ihnen und freut mich Danke

Gern.