So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ragrass.
ragrass
ragrass, Sonstiges
Kategorie: Sozialrecht
Zufriedene Kunden: 9192
Erfahrung:  Rechtsanwältin
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Sozialrecht hier ein
ragrass ist jetzt online.

Mein Sohn hat Trisomie 21 und hatte jetzte bei einem

Kundenfrage

Mein Sohn hat Trisomie 21 und hatte jetzte bei einem gemeinsamen Fahrradausflug einen Unfall. Eine von links kommende Mopedfahrerin fuhr in in ihn hinein und verursachte einen Unfall. Er hat in der Folge eine schwere Gehirnerschütterung, war in der ITS im Eberswalder Krankenhaus, dann zwei Tage in der Neurochirurgie und hat dauerhaft Kopfschmerzen auf grund der Einblutung ins Gehirn und er Geweberveränderung. Wir sind jetzt wieder zuhause in Berlin und müssen mit zwei Wochen Ruhe und folgender Rekonvalezenz rechnen. Wir wollen auf Schadensersatz und Schmerzensgeld klagen. Wie machen wir das?
JA: Über welche Art von Klage sprechen wir genau?
Customer: Zivilrecht?
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Moritz bekommt Grundsicherung.
Gepostet: vor 14 Tagen.
Kategorie: Sozialrecht
Experte:  ragrass hat geantwortet vor 14 Tagen.

Sehr geehrter Fragesteller,

wurde der Unfall von der Polizei aufgenommen ? War das Moped versichert ? Sind Sie Betreuer Ihres Sohnes ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Der Unfall wurde von der Polizei aufgenommen. Ich bin Betreuerin meines Sohnes. Über das Moped wissen wir nichts, wir waren bis heute im Krankenhaus. Ich habe aber von der Polizei die Vorgangsnummer und kann da sicher etwas erfahren.
Experte:  ragrass hat geantwortet vor 14 Tagen.

Sehr geehrte Fragestellerin,

danke, ***** ***** Justanswer genutzt haben und den Nachtrag.

Zunächst sollte natürlich die Unfallakte angefordert werden. Dies können Sie als Betreuerin selber machen oder - dies würde Ihnen die Mühe ersparen - einen Anwalt beauftragen. Wenn ihr Sohn Grundsicherung bekommt, kann für die Anwaltskosten ein sog. Beratungshilfe - oder Berechtigungsschein vom Amtsgericht geholt werden.

In der Akte sind auch die Daten der Haftpflichtversicherung enthalten. Diese müsste kontaktiert und zur Zahlung von Schmerzensgeld ausgefordert werden. Wenn Sie einen RA beauftragen würde diese das ganze Prozedere für Ihren Sohn erledigen.

Ich hoffe, Ihnen einen Überblick über die Rechtslage und die Möglichkeiten gegeben zu haben und darf Sie, sofern keine Fragen mehr bestehen, bitten, die Antwort zu bewerten. vielen Dank !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Experte:  ragrass hat geantwortet vor 13 Tagen.

Sehr geehrte Fragestellerin,

haben Sie zu der ausführlichen Antwort noch Nachfragen ? Falls nicht, nehmen Sie bitte nun eine Bewertung vor. Vielen Dank !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass