So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an hhvgoetz.
hhvgoetz
hhvgoetz, Sonstiges
Kategorie: Sozialrecht
Zufriedene Kunden: 3561
Erfahrung:  Fachanwalt für SozialR
48877684
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Sozialrecht hier ein
hhvgoetz ist jetzt online.

Hallo bin fast 61 Jahre alt weiblich und 50%

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo bin fast 61 Jahre alt weiblich und 50% Schwerbehindert. Bin seit 1975 voll berufstätig und seit 25 Jahren als Berufspädagogin im Außendienst für Studenten u. Azubis in einem großen Unternehmen zuständig. Seit Februar 04.02.19 bin ich wegen eines Hörsturzes mit chronischem komplexen Tinnitus beidseitig u. Hochgradiger Schallempfindungsschwerhörigkeit links 70%, mittelgradiger Depression, Geräuscheempfindlichkeit, Schwankschwindel krankgeschrieben. War vom 06.08-10.09.19 in einer speziellen Reha, dort bin ich Au entlassen worden. Eine Widereingliederungsmassnahme meines Arbeitgebers wurde abgelehnt, würde im Außendienst nicht umsetzbar sein. Nun steht im Abschlussbericht der Rehaklinik das ich zur psychiatrischen Begutachtung und Leistungseinschätzung für ein psychiatrisches Gutachten soll. Nun meine Frage, wie soll ich das verstehen, warte ich auf die Einladung dazu? Wie verhalte ich mich gegenüber meinem Arbeitgeber?
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Bundesland.
Customer: Baden-Württemberg
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Anwalt wissen sollte?
Customer: Im Moment nicht

Sehr geehrte Ratsuchende,

der für die Reha zuständige Leistungsträger wird auf Sie zukommen bzgl. der Begutachtung.

Haben Sie im Hinterkopf, dass Sie jedenfalls im Geltungsbereich der gesetzlichen Unfallversicherung ein Recht darauf haben, zwischen mehreren Gutachtern zu wählen und ggf. auch fachlich geeignete vorzuschlagen, womit sich der Leistungsträger dann auch asueinandersetzen muss.

https://www.gesetze-im-internet.de/sgb_7/__200.html

Ich hoffe, ich konnte Ihnen helfen.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben, geben Sie bitte eine entsprechende Bewertung ab, denn nur dann erhalte ich meine Vergütung über Just Answer. Nach einer solchen Bewertung können Sie allerdings auch ohne weitere Zusatzkosten an dieser Stelle Nachfragen zum gleichen Thema stellen.

Mit freundlichen Grüßen

hhvgoetz und weitere Experten für Sozialrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.