So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Holger Traub.
Dr. Holger Traub
Dr. Holger Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Sozialrecht
Zufriedene Kunden: 8089
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Sozialrecht hier ein
Dr. Holger Traub ist jetzt online.

Ich habe ein Brief bekommen vom Jobcenter. Ich habe ein

Kundenfrage

Ich habe ein Brief bekommen vom Jobcenter. Ich habe ein Gewerbe seit letzten Jahr wo ich rückwirkend abmelden möchte. Nun möchte das Jobcenter ein Einblick in mein Konto haben. Ich soll dies zustimmen. Kann ich es auch ablehnen?

Gepostet: vor 1 Monat.
Kategorie: Sozialrecht
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

es freut mich, dass Sie sich für die Nutzung von JustAnswer entschieden haben.

Ich bin Rechtsanwalt Dr. Traub und würde Ihnen gerne bei Ihrem Anliegen weiter helfen.

Bitte erlauben Sie mir zum mitgeteilten Sachverhalt folgende Nachfrage:

Beziehen Sie Leistungen vom Jobcenter?

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Guten Tag, ja ich beziehe alg 2 vom Jobcenter. Habe ein Gewerbe nur angemeldet weil ich vor hatte mich selbstständig zu machen da dies hauptsächlich mein Mann gemacht hat besteht kein Einkommen bei mir aus dem Gewerbe.
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer. Gerne will ich Ihnen Ihre Frage auf Grundlage des geschilderten Sachverhalts beantworten und Ihnen bei Ihrem Anliegen weiterhelfen.

Ja, es besteht eine Auskunftspflicht nach § 60 SGB II.

Ansonsten kann das Jobcenter die Leistungen einstellen.

Es gilt ganz einfach das Prinzip: Wer Leistungen über die Sozialkassen bezieht ist auch zur Offenlegung der Vermögensverhältnisse verpflichtet.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung.

Über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Und wenn ich bereits die Kontoauszüge geschickt habe? Dürfen die das trotzdem?
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

wenn die entsprechenden Kontoauszüge bereits übermittelt worden sind, müssen Sie diese nicht nochmals übermitteln.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Also kann ich dann dem Jobcenter mitteilen das ich dies verweigerte wegen Einsicht in den Daten? Ich habe halt Angst das mir etwas dann passiert das die mich dann sperren.
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 1 Monat.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

ja, aber nur wenn die Unterlagen dem Jobcenter bereits vollständig vorliegen.

Ansonsten hat das Jobcenter den beschriebenen Anspruch und kann zur Durchsetzung die monatliche Leistungsgewährung kürzen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-