So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ClaudiaMarieSch...
ClaudiaMarieSchiessl
ClaudiaMarieSchiessl, Rechtsanwältin
Kategorie: Sozialrecht
Zufriedene Kunden: 17604
Erfahrung:  20 Jahre Anwaltserfahrung
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Sozialrecht hier ein
ClaudiaMarieSchiessl ist jetzt online.

Meine Frau ist Vormund für ihre schwerstbehinderte Tochter (

Diese Antwort wurde bewertet:

Meine Frau ist Vormund für ihre schwerstbehinderte Tochter ( vom Gericht bestellt ).Kann meine Frau sich von ihrem Arbeitgeber freistellen lassen um der Tätigkeit als Vormund gerecht zu werden z.B. Behördengänge mit ihrer Tochter?
Wenn ja, wer zahlt dann den Verdienstausfall und muss der Arbeitgeber sie freistellen?Sie erhält im Jahr eine Aufwandsentschädigung von 399 Euro im Jahr, ist das dafür auch gedacht?
Sehr geehrter Ratsuchende, vielen Dank ***** ***** freundliche Anfrage.Ist Paragraph 616 BGB im Arbeitsvertrag nicht ausgeschlossen, kann sich ihre Frau bezahlt freistellen lassen. Dies ist aber nur dann möglich, wenn ein anderer Betreuer für diesen Behördengang oder Arztbesuch nicht gefunden werden kann. Paragraph 616 BGB besagt, dass wenn der Arbeitgeber aus persönlichen Gründen für verhältnismäßig kurze Zeit seine Arbeit nicht wahrnehmen kann ja dann trotzdem seinen Anspruch auf Lohn erhält.Paragraph 616 BGB im Arbeitsvertrag ausgeschlossen, so hat sie einen Anspruch auf Sonderurlaub, dies aber unbezahlt.
Dies ergibt sich aus der Fürsorgepflicht des ArbeitgebersIch hoffe,ich konnte Ihnen weiterhelfen. Bitte fragen Sie sehr gerne nach.Wenn ich helfen konnte freut mich eine positive Bewertung.Vielen Dank
Noch einmal zur Klarstellung: Paragraph 616 BGB gibt einen Anspruch auf Lohnfortzahlung, auch wenn Ihre Frau nicht arbeitet.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Vielen Dank, ***** ***** den Verdienstausfall bei dem Fall: Sonderurlaub unbezahlt? Ist das mit der Aufwandsentschädigung von 399 Euro im Jahr gemeint?

Ja, das ist es

ClaudiaMarieSchiessl und weitere Experten für Sozialrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.