So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Schilddrüsenerkrankungen
Zufriedene Kunden: 36537
Erfahrung:  Qualifikation Schilddrüsen- Sonografie. Ärztin für Innere und Allgemeinmedizin.
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Schilddrüsenerkrankungen hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Guten Tag, nach einer Lungenembolie befinde ich mich derzeit

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag,
nach einer Lungenembolie befinde ich mich derzeit in einer Reha. Von der Embolie selbst erhole ich mich gut, aber für mein Befinden das derzeit größere Problem ist, dass hier eine SD-Überfunktion festgestellt wurde. Tatsächlich bin ich sehr unruhig, nervös, angespannt und k***** *****m stillsitzen. Appetitlos bin ich dadurch auch. Das macht mich richtig fertig.
Hier will man nur symptomatisch mit einem Betablocker behandeln.
Meine Frage, ist es möglich, dass das Kontrastmittel, das ich beim Thorax CT bekam, die Überfunktion ausgelöst hat? Das wird hier vermutet. Im Februar war bei einem entsprechenden Check noch alles im Rahmen.
Und wie sollte therapiert werden?
Vielen Dank ***** *****

Guten Tag,

Ich bin Dr. Gehring, Ärztin für Innere- und Allgemeinmedizin mit 33 Jahren medizinischer Erfahrung. Gerne berate ich Sie heute.

Ja, es ist denkbar, dass die Überfunktion durch ein jodhaltiges Kontrastmittel ausgelöst wurde. Das passiert z. B. bei entzündlichen Schildrüsenerkrankungen oder bei autonomen Adenomen, gutartigen Knoten, die Überfunktionen verursachen.

Sie sollen schon ein bisschen mehr bekommen als Betablocker? Einen Schilddrüsenultraschall und eine Untersuchung auf MAK, TRAK und Thyreoglobulin (das sind Werte, die z. B. Hashimoto feststellen) sind obligat. Je nach Ergebnis legt man dann die Therapie fest. Wenn sich das in der Klinik keiner zutraut, sollte man Sie einem Internisten vorstellen.

Dr. Gehring und weitere Experten für Schilddrüsenerkrankungen sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Vielen Dank für Ihre Antwort. Hier in der Kardiologie fühlt man sich nicht zuständig und man vertröstet mich auf eine Behandlung Zuhause nach der Reha.
Könnten wir auch kurz telefonieren? Sie erreichen mich unter 0173/4762435.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Im Februar lag Thyreoglobulin bei <0.90 (Norm >4), wie die aktuellen Werte genau aussehen, weiß ich leider nicht.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Datei angehängt (Q5535MM)
Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Wie gesagt, dass war im Februar und ich habe auch einen gewachsenen Knoten. Dennoch wurde nichts unternommen.

Danke.