So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Gehring.
Dr. Gehring
Dr. Gehring, Fachärztin
Kategorie: Schilddrüsenerkrankungen
Zufriedene Kunden: 33390
Erfahrung:  Qualifikation Schilddrüsen- Sonografie. Ärztin für Innere und Allgemeinmedizin.
61885400
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Schilddrüsenerkrankungen hier ein
Dr. Gehring ist jetzt online.

Ich habe 80 kg abgenommen vor 5 Jahren. Seitdem stagniert

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich habe 80 kg abgenommen vor 5 Jahren. Seitdem stagniert mein Gewicht bei 80 kg. Während meiner Abnahme hat der Arzt eine Schilddrüsenunterfunktion festgestellt und ich bekam Thyronajod 50 dann 75 und nun 100 seit 3 Jahren. Ich trecke nun seit einem Jahr meine Kalorien, mache 2-3 x die Woche Sport ( Ausdauer, Kraftsport,... ) bin ständig im Kaloriendefizit - aber mein Bauchumfang reduziert sich nicht. ( Habe immer noch 95 cm ) Ich bin absolut ratlos - habe den Arzt kontaktiert und der meinte man solle mal einen Ultraschall der Schilddrüse machen. Da habe ich nun im Dezember einen Termin. Jetzt ist mir heute plötzlich im Beipackzettel etwas aufgefallen von Thyronajod. SOJA Produkte können die Aufnahme verändern. Ich nehme täglich Sojamilch zu mir und lebe Vegan - daher esse ich auch ab und zu Tofu o.ä. Wäre das denkbar, dass es die Schilddrüse so beeinträchtigt, dass ich nicht abnehme? Hätte das der Arzt am Blutbild gesehen? ( Er hat mir gesagt alles ok - soll wieder Thyronajod 100 nehmen )Freue mich über Rückmeldung.

Guten Tag,

Ich bin Dr. Gehring, Ärztin für Innere- und Allgemeinmedizin mit 33 Jahren medizinischer Erfahrung. Gerne berate ich Sie heute.

Wenn es durch Sojaaufnahme zu einer Jodverminderung in Ihrer Schilddrüse gekommen wäre, wären die Werte schlechter geworden. Das ist ja nicht der Fall, und so ist die Schilddrüse unschuldig.

Nun haben Sie aber so viel abgenommen, dass der Körper sicher noch einige Jahre braucht, um sich daran zu gewöhnen. Wenn man ihm wenig Kalorien gibt, schränkt er manchmal den Verbrauch deutlich ein. Bitte halten Sie das Kaloriendefizit darum nicht zu hoch!

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Danke für die Liebe und schnelle Antwort. Das heißt sie vermuten das ich durch das kaloriendefizit einen verminderten Stoffwechsel evtl habe?

Ja, das glaube ich,weil Sie in der kurzen Zeit ja ungeheuer viel abgenommen haben! Seien Sie nicht gar so streng mit sich.

Guten Tag,

Gern war ich für Ihre Frage da. Sie haben meine Antwort gelesen und ich hoffe, sie war für Sie hilfreich. Dann bitte ich nun um ein Feedback in Form einer positiven Bewertung. Ohne diese erhalte ich keinen Cent Ihres angezahlten Honorars, was hoffentlich nicht in Ihrem Sinne ist. Sollten Sie noch weitere Informationen benötigen, zögern Sie bitte nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Schreiben Sie sie einfach und die Textbox und drücken Sie den "Antworten"- Button.

Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer,

Ihre Dr. Gehring

Dr. Gehring und weitere Experten für Schilddrüsenerkrankungen sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Tut mir leid. Mache ich sofort. Viele liebe Grüße! Und bleiben sie gesund!

Sie auch. Liebe Grüße zurück!