So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ClaudiaMarieSch...
ClaudiaMarieSchiessl
ClaudiaMarieSchiessl, Rechtsanwältin
Kategorie: Schadensersatz
Zufriedene Kunden: 19110
Erfahrung:  25 Jahre Anwaltserfahrung
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Schadensersatz hier ein
ClaudiaMarieSchiessl ist jetzt online.

Hallo, habe mein Bad von Obi/MachbarMacher renovieren

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo,
habe mein Bad von Obi/MachbarMacher renovieren lassen.
Leider ging da einiges schief. Es wurde ein Wasserschaden verursacht. Die Kosten für die Trocknung werden vom Verursacher übernommen. Die Fertigstellung des Bades verzögert sich aber deswegen, was sehr ärgerlich ist und mit Unannehmlichkeiten verbunden ist.
Der Fliesenleger hat nicht sauber gearbeitet. An einer Ecke ist etwas abgesplittert, eine Fuge ist ungleichmässig, 2 Fliesen sind schief, die Ecke der Edelstahlleiste ist auch nicht gerade. Es wurde mir angeboten, alle Mängel zu entfernen und neu zu machen. Ich traue diesem Fliesenleger aber nicht zu, dass das hinterher gut aussieht, ich habe die Befürchtung, dass dann alles noch schlimmer wird und dass alles „ausgebessert“ aussieht. Mir wäre ein Preisnachlass lieber. Wieviel steht mir da zu? Oder steht mir nichts zu, weil er es ausbessern würde? Das Bad kostet insgesamt ca 15000€, für das Fliesen verlegen werden ca 2000€ berechnet.
Mit freundlichen Grüßen,
Bianca
Sehr geehrter Ratsuchender,


Vielen Dank für die freundliche Anfrage

Es handelte sich hier um einen Werkvertrag

Paragraf 634 gibt Ihnen bei mangelhafter Ausführung folgende Rechte

Zunächst einmal müssen Sie dem Handwerker die Gelegenheit zur Nachbesserung geben.

Mindern können Sie nur dann , wenn Sie ihm
eine Frist zur Nachbesserung gesetzt haben und die erfolglos verstrichen ist.

Macht er seine Arbeit nicht ordentlich ist die Nachbesserung fehlgeschlagen

Dann können Sie ohne Fristsetzung mindern


Sie müssen ihm daher zuerst Gelegenheit zum nachbessern geben
Kunde: hat geantwortet vor 5 Tagen.
Sehr geehrte Frau Schiessl,
danke für Ihre schnelle Antwort.
Falls die Nachbesserung fehlschlägt um wieviel kann man dann mindern? Diese zusätzlichen Tage, die die Renovierung dauert durch Wasserschaden, Lieferung nicht passender Heizkörper und Duschwand, kaputter Badewanne, Nachbesserung der Fliesen... das muss man einfach so hinnehmen ohne Entschädigung?
Sehr geehrter Ratsuchender,

Für die fehlende Nutzbarkeit kann ein Nutzungsausfall verlangt werden , hier muss ein angemessener Betrag gefordert werden, etwa 50 Euro pro Tag

Ich würde um den Betrag mindern, den es kostet das Bad von einem Dritten nachbessern zu lassen
ClaudiaMarieSchiessl und weitere Experten für Schadensersatz sind bereit, Ihnen zu helfen.