So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Schadensersatz
Zufriedene Kunden: 60
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Schadensersatz hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Hallo, ich bin nach 30jähriger Betriebszugehörigkeit wegen

Kundenfrage

Hallo, ich bin nach 30jähriger Betriebszugehörigkeit wegen Arbeitsverweigerung fristlos entlassen worden. In einem richterlichen Vergleich wurde die fristlose Kündigung in einen Aufhebungsvertrag umgewandelt. Jetzt nach 3Monaten ist es mir gelungen das Arbeitsamt von meinen Beweggründen für die Arbeitsverweigerung (kein Mensch verweigert nach 30 Jahren einfach die Arbeit) zu überzeugen (vorher: menschlich verständlich aber juristisch Harakiri!?) und die 3monatige Sperre für mein Arbeitslosengeld wurde aufgehoben. Im Umkehrschluß bedeutet das doch, das ich nach 30jähriger Betriebszugehörig mehr oder weniger " abserviert" wurde. Meine Frage lautet daher, habe ich Anspruch auf Entschädigung in irgendeiner Form.
Mit freundlichem Gruß XXXXX XXXXX
Gepostet: vor 5 Jahren.
Kategorie: Schadensersatz
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 5 Jahren.

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank XXXXX XXXXX Anfrage.

Darf ich Sie fragen:

Warum haben Sie denn die Arbeit verweigert?

Wurden Sie abgemahnt?

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt