So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an experteer.
experteer
experteer, Kraftfahrzeugtechnikermeister
Kategorie: Renault
Zufriedene Kunden: 6362
Erfahrung:  Kfz-Sachverständiger, Fachkundenachweis Airbag, Fachkundenachweis Klimaanlagen, Fachkundiger HV eigensichere Fahrzeuge (Elektro und Hybrid)
77184159
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Renault hier ein
experteer ist jetzt online.

Renault Modus 1,2 Bj 2010 gekauft, km-Stand 131.000

Diese Antwort wurde bewertet:

Renault Modus 1,2 Bj 2010 gekauft, km-Stand 131.000 km,Quickshift-Getriebe. 130 km normal bis nach Hause gefahren und Auto wegen bevorstehender Ummeldung abgestellt. Nach ca 1 Woche Standzeit lässt sich Getriebe nicht mehr schalten.

Bei kaltem Motor lässt sich "R" kurz einlegen, Gang springt aber wieder raus auf "N" und das wars dann, nach links tippen hat keine Wirkung, "A" wird nicht angezeigt und "+" oder "-" haben auch keine Wirkung. Woran könnte es liegen?

In freier Werkstatt meines Vertrauens - Auto auf Hänger hingefahren - ist man etwas ratlos und will morgen bei Renault anrufen.

Der Meister vermutete Austausch Schalteinheit (weiss nich, wie es genau heisst)

Nach Auskunft des Meisters war wohl fahren im 3. Gang möglich. Er sagte, dass wohl ein Sensor den eingelegten Gang nicht richtig erkennt. Ich hatte aber vorher schon bemerkt, dass "R" ganz kurz eingelegt wurde, das Getriebe aber dann sofort nach "N" umsprang.

Mich ärgerte nur, dass nach dem Kauf - Fahrt ca. 2 km bis zur Tankstelle - und dann 130 km über die Autobahn alles normal funktioniert hatte.

Sehr geehrter Fragesteller, vielen Dank für Ihre Anfrage auf Justanswer.

Der Symptome welche Sie beschreiben lassen mich zur Selben Diagnose kommen wie den Meister bei Renault. Die Aktuatoren welche die Schaltung übernehmen verschleißen mit der Zeit und gehen dann immer wieder in den Fehlermodus, weil diese die Position nicht mehr richtig erkennen.

Der Aktuator muss hier dann erneuert werden. Das Problem ist nicht gerade selten.

Nehmen Sie aber unbedingt noch einmal Kontakt mit dem Käufer auf. Das Problem besteht wahrscheinlich nicht erst seit gestern. Sehr häufig werden die Fahrzeuge verkauft weil eben solche Probleme vorliegen die die Reparatur recht teuer ist. Konfrontieren Sie den Verkäufer direkt damit und schauen wie er sich verhält. Sollte sich heraus stellen, dass er davon wusste hat er Ihnen den Mangel vorsätzlich verschwiegen. Hier sind auch Privatverkäufer in gewissem Rahmen haftbar.

Dann sollte ein Anwalt zu Rate gezogen werden.

Über eine Bewertung mit 5 Sternen über die Sternenleiste oben auf der Seite würde ich mich sehr freuen, ohne diese Bewertung schüttet der Seitenbetreiber keine Bezahlung an uns Experten aus.

Sehr geehrte/r Fragesteller/in, ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen. Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen. Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort. Mit vielen Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer Ihr Experteer

experteer und weitere Experten für Renault sind bereit, Ihnen zu helfen.