So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Mustermann.
Mustermann
Mustermann, Diagnosetechniker
Kategorie: Renault
Zufriedene Kunden: 1427
Erfahrung:  10 Jahre Erfahrung im Bereich Diagnose
37181644
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Renault hier ein
Mustermann ist jetzt online.

RENAULT ESPACE III (JE), Steuergerät im Sicherungskasten Innenraum

Diese Antwort wurde bewertet:

RENAULT ESPACE III (JE), Steuergerät im Sicherungskasten Innenraum laut Renault def.,(kostet 1200,-) habe mir Ersatz besorgt und eingebaut (rote Lampe blinkte schnell) funktionierte bis der Kollege an Diagnosegerät angeschlossen hat. Sollte die Schlüssel von den Ersatz St.gerät besorgt werden damit die Transponder mit Programmiert werden kann. Aber keine schanze Motor springt nicht an. Danach angeblich defekte St.gerät dran und lief bis Abgestellt ist und läuft nicht. Stecker rein raus Funktion. Abstellen und wieder Starten kein Funktion(geht nicht an).Noch mal Stecker(beide gelbe Stecker) rein raus springt an. Seit dem läuft, aber Rote Lampe und Gelbe Lampe(WFS) dauerblinker und piepst. Beim gas geben löschen sich die Lampen, beim loslassen den Gaspedal wieder blinken und piepsen was kann es sein?
Gruss derdo57

Widlock :

Hallo und vielen dank für ihre anfrage. ich schaue mal ob ich etwas darüber finde. aber ich denke das es sich schwer nach einem Defekt des Steuergerätes handelt. die b2, so nennt sich dieses Steuergerät, ist überaus empfindlich. Die kleinste Spannungsspitze kann zu einem defekt führen. aber wie gesagt ich schaue zunächst ob es eine solche notlauffunktion oder ähnliches gibt. ich melde mich dann im verlauf des tages,oder spätestens montag. Grüße widlock

Customer:

Hallo, danke für die mühe und schauen Sie bitte ob die WFS abgeschaltet oder überbrückt werden kann.


Gruss derdo57

Widlock :

Hallo Derdo57, also die Wegfahrsperre kann nicht überbrückt oder deaktiviert werden. Es handelt sich um ein Wechselcode system welches bei jedem einschalten der Zündung ( wenn die Zündung länger als 5-10Sekunden aus war ) den Code neu abfragt.

Widlock :

Das Steuergerät übermittelt den Code dann an das Einspritzsteuergerät, hier wird es abgeglichen und die Wegfahrsperre deaktiviert.

Widlock :

Was mich noch interessieren würde ist die Geschichte mit dem Blinken im Leerlauf und Ausgehen der Lampen beim Gasgeben. Sieht für mich so aus als würde eine Speicherung der Drosselklappe oder des Gaspedalpotentiometers fehlen. Hier wäre es jedoch wichtig zu wissen was der Diagnosecomputer als Meldung ausgibt. Das muss man zwingend wissen um eine Aussage treffen zu können. Grüße Widlock

Customer:

Hallo Widlock,


ich hatte den Auto in Kürze gebraucht gekauft, ungefähr die Strecken Entfernung 400km und mit dem Auto den 400km problemlos gefahren, an Raststätten angehalten etc. Vor Garage hingestellt am Montag 09.09. angemeldet. Wollte starten Rote Lampe und Gelbe Lampe für


(Elektronik, WFS ) Symbol blinken und Piepsen, konnte nicht gestartet werden. Mit dem Bekannten musste zur Renault abgeschleppt werden laut mehrere Kollegen WFS und kann nur die Renault.


 


Die Meldung von Renault lautet (Fehlerspeicher ausgelesen, Stromkreis Wegfahrsperre durchgemessen Zentralelektronik defekt). Bei dem Kollege hat nur den WFS angezeigt und war nicht zu löschen.


Aber wie geschrieben kann ich momentan mit dem Auto (seit Freitag) Fahren und springt ohne zu mucken. Rote Lampe und Gelbe Lampe für


(Elektronik, WFS ) Symbol blinken und je nach Drehzahl Piepsen. Ich habe momentan Angst weiter zu Fummeln nicht das es mich wieder irgendwo stehen lässt.


Hier noch mal die Daten vom Auto.


Typ:Espace 3, Modelcode: JEOA, BJ:28.04.2000, FG.Nr.VF8JE0A0522586375


KM.St.:118916


 


Grüsse Derdo57

Widlock :

hallo derdo, ich denke das Problem wird tatsächlich das Steuergerät B2 sein, also das im Fussraum Beifahrerseite. Vermutlich gibt es ein internes Kontaktproblem. Ich selbst habe dies immer gut testen können wenn ich das Steuergerät mit einem fön erwärmt habe. dadurch konnte ich die Fehler reproduzieren oder beseitigen. sie sollten dies jedoch nicht versuchen wenn sie keine Alternative haben, denn es ist gut möglich das danach nichts mehr funktioniert. wenn sie eine funktionierende b2 haben, und die nötigen Schüssel dazu können sie damit vielleicht testen. wenn das einlesen der wfs nicht möglich war sollte erst festgestellt werden ob dies nicht eher am tester von renault o.ä. liegt. übrigens wird bei diesem Modell die WFS über die b2 und das funksignal über die I-Tafel gesteuert. grüße widlock

Customer:

Hallo Widlock,


wie ich Anfang geschrieben habe hatte ich eine Steuergerät B2 besorgt (ohne Schlüssel) und direkt angeschlossen ohne was zumachen, sogar mit meinem Schlüssel hat es ja Funktioniert. Da war nur die Rote Lampe blinken aber keine Piepsen gar nicht. Um sicher zu sein hatte den Kolleg nach gucken lassen bzw. an Laptop (Original Renault Software).


Nach Diagnose Funktionierte die die zweite auch nicht. Darauf sagte der Kollege die Schlüssel von dem zweiten St.Gerät besorgen damit wird es Funktionieren. Die Schlüssel von dem zweiten St.Gerät besorg ging wieder nicht. Alles versucht ging nicht. Am Freitag kam er noch mal hat wieder an Diag.Gerät angeschlossen nichts zumachen, soll neu St.Gerät angeschafft werden. Ich war sauer und habe dann beide St.Geräte par mal umgesteckt bei alte St.Gerät hat es einmal gesatet.Da nah nur die Stecker par mal rein raus Funktion bis heute aber natürlich Blinkende Lampen und Piepsen. Was kann man noch machen? Wenn ich neue St.Gerät anschaffe wird es überhaupt Funktionieren (natürlich programiert werden) nicht da die Fehler doch was an anders liegt.z.B. Lichtmaschine etc.


Grüsse Derdo57


 

Widlock :

hallo derdo, das blinken kann höchstens von einer falschen Konfiguration kommen. Fehler die dies als Begleiterscheinungen haben scheint es nicht zu geben. Fakt ist das die Wegfahsperre direkt von diesem Steuergerät kommt. Das bedeutet das der Zusammenhang nahe liegt. Prüfen könnte man nur noch ob die Konfiguration, also sämtliche Einstellungen im Steuergerät, ok sind. Das Steuergerät reagiert sehr empfindlich auf das Abstecken von Kabeln. Es ist gut möglich das dadurch ebenfalls ein Problem verursacht wird. Da das Steuergerät den Wegfahrsperrencode lernt oder speichert bringt es nicht viel nur die Schüssel und das Steuergerät eines anderen Fahrzeugs zu nehmen. Man bräuchte auch das Einspritzsteuergerät und evtl. sogar die I-Tafel eines identischen Autos. Grüße Widlock

Customer:

Hallo Widlock,


danke für die Antworten, was ich als letztes noch wissen möchte ob es mit einem


neuen Steuergerät (Original und noch nicht programmiert) die ganze Fehler behoben sind ?


Wenn nicht dann nützt mir die Aufwand gar nicht.


 


Wenn man bei Ihre schreiben Ihre komplette Infos liest, wie es aus sieht sind allgemein


Infos und die man bei Internetforum auch bekommen kann.


Das heißt ich bin leider wieder am Anfang


Und die ganze Info kann ich leider nicht benutzen


 


Danke für Ihre mühe. Was soll ich nachher tun damit Sie Ihr Geld kriegen.


 


Grüsse Derdo57

Widlock :

hallo derdo, sämtliche Probleme die Sie schildern hängen mit der B2 Steuereinheit zusammen. Ich denke wenn Sie beide Schlüssel des Originalautos noch haben sollten mit einem neuen Steuergerät alle Fehler verschwinden. Voraussetzung ist natürlich das eine geeignete Renault Werkstatt das Steuergerät korrekt konfiguriert und alle nötigen Einlesungen vornimmt. Um meine Arbeit zu entlohnen müssten Sie eine Bewertung abgeben welche positiv ist. Die Infos im Internet sind auch sehr nahe an der Realität. Immerhin kann man mittlerweile auf einen großen Erfahrungsschatz zurückgreifen. Grüße widlock

Mustermann und weitere Experten für Renault sind bereit, Ihnen zu helfen.