So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Tourismus Lady.
Tourismus Lady
Tourismus Lady, Master
Kategorie: Reisen
Zufriedene Kunden: 8
Erfahrung:  MPhil Tourism Management (Pretoria/South Africa) BSc Tourism Management (Birmingham/UK)
60786305
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Reisen hier ein
Tourismus Lady ist jetzt online.

unser flug von gatwick nach palma mit easy jet hatte ca. 5

Beantwortete Frage:

unser flug von gatwick nach palma mit easy jet hatte ca. 5 stunden verspaetung. sind wir aufgrund der massiven verspaetung zu einer ausgleichszahlung gemaess 261/2004 berechtigt oder nicht. grund der verspaetung war das ueberschreiten der maximalen arbeitszeit der crew, es musste eine ersatzcrew eingeflogen werden. unterstuetzungsleistungen vor ort wurden in keiner weise erbracht. bis jetzt weigert sich easy jet zu einer zahlung. wie koennen wir diese einfordern?
Gepostet: vor 8 Jahren.
Kategorie: Reisen
Experte:  Tourismus Lady hat geantwortet vor 8 Jahren.
Guten Tag sehr geehrte/r Fragesteller/In/inn,

Also es ist wohl so, dass Easy Jet schon ne ganze Weile Probleme mit zu vielen Flügen und zu wenig Personal hat. Das Thema wird schon ne Weile, vor allem in den britischen Medien besprochen.

Also, Easy Jet wird es Ihnen nicht leicht machen eine Ausgleichszahlung herrauszuruecken, sie werden sich sehr schwer tun, dass heisst also sie muessen dran bleiben. Betroffene Fluggaeste koennen sicher sein das EU Regulationen in dem Fall hinter den Passagieren stehen. EU Regulationen zwingt Fluggeselschaften Ausgleichszahlungen zu leisten, fuer Flüge die verspätet oder gecancelled wurden.

Nach dem Air Transport Users Council (AUC), sind Fluggäste berechtigt Kompensation von 200 Euro per Passagier fuer bis zu 1500km zu forden, wenn ein Flug 3 Stunden oder mehr verspätet hat. Fuer Fugdistanzen langer als 1500km kann der Betrag auf 300-600 Euro ansteigen.

Das sind also erst mal gute News, aber Airlines bezahlen nicht freiwillig und oft ist eine Gerichtsverhandlung nötig, um die Airlines zu zwingen.

Viele Klageansprueche koennen ueber das europäische Verfahren für geringfügige Forderungen eingeklagt werden. Das heißt, "Forderungen, deren Höhe 2000 EUR nicht überschreitet, gilt für grenzüberschreitende Streitigkeiten in Zivil- und Handelssachen. Das Verfahren ist ab 2009 in allen Mitgliedstaaten der Europäischen Union mit Ausnahme Dänemarks anwendbar und steht den Bürgern als Alternative zu den in den Mitgliedstaaten bestehenden innerstaatlichen Verfahren zur Verfügung." (http://europa.eu/legislation_summaries/consumers/protection_of_consumers/l16028_de.htm)

Airlines hoffen natürlich das Betroffene das Interesse an der Anklage verlieren. Der Weg wird ihnen nicht einfach gemacht. Im Falle einer Anklage, wenn die Airline als schuldig gehalten wird, kann die EU der Airline eine Strafe bis zu 5000 Euro pro Passagier verordnen.

Also, in anderen Worten, Easy Jet wird sie weiterhin versuchen abzuwimmeln, wenn sie nicht dran bleiben und eine Anklage einfordern, werden sie sich nicht bemühen zu zahlen. Sie werden wahrscheinlich auch Mittel und Wege finden, um aus der Anklage herauszukommen. Viel Glueck und Kraft.

Es hat mich gefreut, Ihnen helfen zu können.
Tourismus Lady und weitere Experten für Reisen sind bereit, Ihnen zu helfen.