So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an autsch_news.
autsch_news
autsch_news, Informatiker
Kategorie: Computer
Zufriedene Kunden: 7145
Erfahrung:  Selbststaendiger DL, Hard/Software, Windows, Mac, MSO
53923920
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Computer hier ein
autsch_news ist jetzt online.

Hallo, Habe soeben bis dahin problemlos meinen alten AMILO

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo,
JA: Hallo. Wie kann ich Ihnen helfen?
Customer: Habe soeben bis dahin problemlos meinen alten AMILO L6820 mit Ubuntu 16.04.7 LTS installiert. Es lässt sich die Grafikauflösung (XGA) nicht einstellen. Alternativen werden VGA und "Automatik" angeboten. Hier scheint es ein Treiberproblem bzw. Erkennungsproblem des Grafikadapters zu geben. Wie kann ich das lösen?
JA: Was haben Sie bisher zur Problemlösung versucht?
Customer: Die Hardwaredaten ausgelesen.
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Experten mitteilen wollen?
Customer: Ja: Die Installation wurde mit Lubuntu 14.04.2 gestartet und anschließend sämtliche angebotenen Aktualisierungen eingespielt.
Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
LXRandR0.3.1 Monitor-Einstellungswerkzeug für LXDE erkennt: "Laptop LCD-Monitor Auflösung 640x480 f: 60 kHz. Statt der 640x480 wird die Einstellung "Automatisch" angeboten. Wenn ich diese übernehme/speichere passiert auch nach einem Neustart keine Veränderung. Der Monitor wird zu ca. 2-Dritteln (ab links oben) genutzt. Die Einstellung XGA mit 1024x768 wäre hier zielführend (da sie der Physik des Monitors entspricht. Lässt sich aber leider nicht einstellen.
Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Die Bildwiederholfrequenz ist natürlich 60,00 Hz und nicht kHz. Sorry.

Sehr geehrte(r) Hilfesuchende(r), willkommen auf JustAnswer.

Wir sind unabhängige Experten, und Ihre Frage wurde an mich weitergeleitet.

Gerne helfe ich Ihnen das Problem zu lösen.

Öffnen Sie bitte erstmal die /etc/default/grub und trage ein :

GRUB_GFXMODE="1280x800x32"

GRUB_GFXPAYLOAD_LINUX=keep

danach speichern und grub aktualisieren mit

sudo update-grub

Dann neustarten und testen.

Bitte um Rückmeldung, ob Sie mit meiner Auskunft zurechtgekommen sind ?!

Wenn ja, geben Sie bitte Ihre positive Bewertung ab (ganz oben die 5 Sterne anklicken) !

Wenn nicht bitte ich um Info, und ich melde mich umgehend hier zurück !

Mit freundlichen Grüßen B.

Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Habe wahrscheinlich einen falschen Eindruck vermittelt (rund 40 Jahre DOS und Windows, aber LINUX-Neuling! Habe grub gefunden und geändert, lässt sich aber zum speichern nicht überschreiben.Fehlermeldung "Die Datei kann nicht zum Schreiben geöffnet werden". (Klingt schon mal nicht sonderlich logisch! Sind hier Admin-Rechte nötig? Wie geht das?
Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Danke, ***** ***** möchte selbst laufen lernen.

:-)

Versuchen Sie den Editor so zu öffnen :

sudo -H nano

öffnet den Editor nano im Terminal mit Root-Rechten

Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Wenn ich den nano per kommandozeile aufrufe passiert nix. Kann mich düster erinnern, dass es mind. noch einen anderen Editor unter LINUX gab. Habe den nano evtl. gar nicht. Wo ist der versteckt? (zum prüfen).

Na ja es gibt 100te davon. Welcher bei Ihnen installiert ist weiß ich natürlich nicht.

Auf alle Fälle können Sie vom Terminal aus mit dem Command "sudo" vor dem Programmnamen , dieses als Admin starten.

Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Es muss doch einen Grund geben, dass sich die grub nicht speichern, respektive überschreiben lässt. Haben die systemrelevanten default-Dateien evtl. einen Schreibschutz?

Natürlich hat es einen Grund. Also LESEN !!!

SUDO ist der Befehl um als ADMIN das Programm zu Starten . Egal welches.

In Ihrem Fall halt den Editor den Sie haben.

Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
O-Ton: Öffnen Sie bitte erstmal die /etc/default/grub und trage ein :GRUB_GFXMODE="1280x800x32"GRUB_GFXPAYLOAD_LINUX=keepdanach speichern" Und genau hier ließ sich die grub eben nicht speichern. (Selbst auf die Gefahr hin, dass ich langsam nerve) ;=)

Nochmal.

Ich weiß nicht welchen Editor Sie nutzen =!=

Also öffnen Sie diesen mit dem SUDO Befehl aus dem Terminal.

Wenn NANO nicht drauf ist, dann halt ein Name eines anderen der drauf ist.

Sie wollten doch "selber laufen..." also ...

Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
War sicherlich keine gute Idee von mir, einen anderen Editor ins Spiel zu bringen. Das fiel mir erst als mögliche Ursache ein, als der nano ins Spiel kam und mit "sudo -H nano" einfach nix passierte. Ich rede schon lange nicht mehr vom nano, sondern bin zurück zur ersten Anweisung, die ja offensichtlich einfach den installierten Editor verwendet und es uns egal sein kann welcher das ist (habe ich verstanden!). Also ich habe gelesen, exakt das getan, bis zu der Stelle, wo die Anweisung nicht mehr funktionierte (nämlich dem Speichern der geänderten grub). Was soll ich nun weiter tun? Ich möchte keine weiteren unqualifizierten Mutmaßungen anstellen.

Sorry aber wir kommen da wohl nicht zum Punkt. Ihnen fehlen einfach die Grundlagen ... ich bin raus.

Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Ich hoffe Sie geben nicht immer so schnell auf, wenn Ihre Anweisungen mal nicht so funktionieren. Wenn Sie einem Hilfesuchenden mit 40 Jahren PC-Erfahrung nicht mal zutrauen eine Datei zu ändern und anschließend zu speichern, liegen da wohl verständliche andere Gründe vor. Werde mich wohl, zu Ihrer Genugtuung, vom Portal abmelden. Danke ***** *****

Sehr geehrter Kunde,

mein Kollege hat sich von ihrer Anfrage zurückgezogen.

.

Ihr Computer ist im Jahre 2002/2003 bis 2004 auf dem Markt angeboten worden und dazu konnten sie die Lubuntu 14.04 Version noch installieren. Die nächste Version 16.04 ist für ihren Computer nicht mehr brauchbar al Upgrade, hier wäre es besser Sie verwenden eine Vollinstallationsversion, diese ist anders aufgebaut als ein Upgrade und verwendet die älteren Programme.

.

Im folgenden wird auch eine Anleitung beschrieben für die Vollinstallation von Lubuntu 16.04 und der zusätzlichen Grafikauflösung -->>

http://www.langer.ws/2020/03/alte-computer-und-laptops-weiterbenutzen-mit-linux/

.

Lubuntu 16.04. -->> https://cdimage.ubuntu.com/lubuntu/releases/16.04/release/

Wie sieht es nun aus nachdem Sie eine Vollinstallation durchgeführt hatten?

Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
O.k. das werde ich tun. Nur heute wird es eng damit (der Download läuft schon seit 20 Min. und noch kein Ende abzusehen, trotz "schnellem Internet". Wenn ich den Chat jetzt vorerst abbreche, komme ich dann morgen wieder rein, wegen dem Finanziellen?

Guten Tag,

Sie kommen immer rein!

Sie erhalten auch eine Email Antwort und dort können Sie auf Experten bewerten oder Experten Antworten klicken.

.

Viel Erfolg bei der neuerlichen Vollinstallation.

Guten Tag,

wie ich sehe haben Sie meine Antwort angesehen, abschließende bitte ich noch um eine positive Bewertung mit den angehängten 3 Symbolen am Anfang oder Ende der Fragestellung!?

Wäre sehr nett wen sie dies noch machen, nur so erhalten wir hier auch die 50% von ihrer Anzahlung zur Fragestellung

.

Vielen Dank

Freundliche Grüße

autsch_news, Informatiker
Kategorie: Computer
Zufriedene Kunden: 7145
Erfahrung: Selbststaendiger DL, Hard/Software, Windows, Mac, MSO
autsch_news und weitere Experten für Computer sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Tagen.
Guten Abend,
ich habe es positiv gewertet, daß Sie eingesprungen sind, nachdem es Herr Brunner mit mir aufgegeben hatte, danke dafür. Ihre Hinweise waren hilfreich, obwohl ich diese nun doch nicht umgesetzt habe.Vielmehr wollte ich unbedingt herausfinden, woran die Umsetzung der Vorschläge von Hr. Brunner durch mich gescheitert waren. Ich habe es geschafft, seine Vorschläge funktionieren! Hatte mich als LINUX-Umsteiger geoutet und deshalb auch etwas mehr Unterstützung erwartet. Hr. Brunner hat zu früh aufgegeben, obwohl ein einziger kleiner Hinweis zum Erfolg geführt hätte. Schade um die 5 Sterne....

...