So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Christoph Geiser.
Christoph Geiser
Christoph Geiser, IT-Specialist
Kategorie: Computer
Zufriedene Kunden: 193
Erfahrung:  IT-Leiter in einem KMU, mehrjährig IT-Erfahrung, Studium
51946458
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Computer hier ein
Christoph Geiser ist jetzt online.

Ich nutze Avast Internet Security pro unter win10 lohnt sich

Diese Antwort wurde bewertet:

ich nutze Avast Internet Security pro unter win10 lohnt sich das oder reicht der win10 defender?. und bin ich gut geschützt durch Avast Internet Security?

Hallo lieber Kunde,

vielen Dank für Ihre Frage, die ich Ihnen gerne versuche zu beantworten. Die Antwort hier ist ein klares "Jein" ;)
Das versuche ich an dieser Stelle zu erläutern:

der Windows Defender ist ein relativ einfacher Echtzeit-Scanner und soll wie der Name sagt, Ihren Rechner vor Echtzeit-Bedrohungen schützen. Dabei schützt der Windows Defender Viren und anderer Malware und hat ein kleines Heuristik-Modul (Analyse von möglichen Bedrohungen mit einer Art Hochrechnung/KI). Bis 2015 hat der Windows Defender aber kaum wirklich viele Viren davon abgehalten, in das System einzudringen (und war in den Test oft Tabellenletzter). Inzwischen hat sich das etwas geändert und der Windows Defender kommt immer mal wieder bei Tests ins Mittelfeld.

Vorteil des Windows Defender ist, dass er sehr einfach zu handhaben ist - Sie müssen nämlich gar nichts tun. Sofern Sie immer alle Windows Updates installieren und dies am besten Automatisch (Update-Definitionen sind da nämlich auch mit drin), dann kann der Schutz durchaus ausreichen.

Viele Experten empfehlen aber trotzdem eines der "grossen" Produkte zum Schutz des Rechners. Der grosse Vorteil von avast und co ist die potenziell höhere und bessere Erkennungsraten von Schädlingen. Ganz besonders gilt das für sogenannte "Zero Day"-Lücken. Also für ganz neue Viren und Schädlinge, die noch durch keine Virendefinition erkannt wird. Hier hängt der Windows Defender hinterher, während alternative Programme wie auch avast solche Schädlinge oft durch die Art und Weise wie sie funktionieren erkennen und eindämmen können. Natürlich schaffen auch diese Programme das nicht zu 100%, aber deutlich besser als der Windows Defender, der ca. 1-2 von 10 solchen Angriffen erkennt.

Unterm Strich darf ich Ihnen an dieser Stelle tatsächlich empfehlen, auch weiterhin auf ein externes Antivirenprogramm zu setzen. Mit avast fahren Sie hier auf jeden Fall gut bis sehr gut. Ich kann Ihnen die Nutzung deshalb definitiv empfehlen.

Hat dies Ihre Fragen soweit beantwortet? Wenn ja, dann freue ich mich über eine positive Bewertung (mit den Sternen rechts oben).
Haben Sie noch Rückfragen? Dann zögern Sie nicht, hier gerne zu antworten, damit ich Sie weiter unterstützen kann :)

Viele Grüsse und einen schönen Sonntag :)

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
okay kann ich ihnen auch eine frage bezüglich vpn stellen ?

Grundsätzlich erfordert ein neues Thema hier bei JustAnswer eine neue Frage.
Ich kann aber VPN thematisch grundsätzlich noch unter Sicherheit einstufen - stellen Sie einfach mal die Frage ;) Wenn es sich um eine allgemeine Frage handelt, kann ich Ihnen sicherlich im Rahmen der Frage weiterhelfen.

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
ich kann auch eine Neue frage stellen wie sie möchten

Stellen Sie ruhig Ihre Frage - kostet Sie weniger ;)
Wenn Sie mit meiner Antwort auch auf die VPN-Frage zufrieden sind, können Sie mir ja einen kleinen Bonus zahlen nach der Bewertung, wenn Sie möchten :)

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
was halten sie von ProtonVPN gut nicht gut nutzen ja nein haha

ProtonVPN habe ich bislang nicht benutzt, aber grundsätzlich bisher wenig Schlechtes gehört. 2018 hat ProtonVPN auch das Protokoll IKEv2/IPSec hinzugefügt (bis dahin nur OpenVPN). Grosser Vorteil ist, dass der Anbieter in der Schweiz sitzt - gegenüber anderen Anbietern in der USA oder Asien. Hoher Sicherheitsstandard, klare Servicevereinbarungen, etc.

Ansonsten ist ProtonVPN wie viele Anbieter einfach zu handhaben und wird grundsätzlich sehr positiv gewertet.

Wenn Sie ProtonVPN regelmässig mitlaufen lassen wollen, sollten Sie aber in die untere Abostufe investieren (ca. 4 Euro im Monat), da die Serverauswahl in der kostenlosen Variante sehr gering ist (ländertechnisch beispielsweise nur USA, Niederlande und Japan) und oft stark besetzt sind. Weitere Nachteile hier: die Geschwindigkeit ist massiv gedrosselt. Zusätzlich sind alle 3 Länder verpflichtet, bei Anfragen von Behörden Daten herauszugeben.

In der Basic-Variante gibt es dann ländertechnisch keine Einschränkung und die Geschwindigkeit ist nicht gedrosselt.

Falls Sie das TOR-Netzwerk nutzen möchten, müssen Sie sogar 8 Euro monatlich investieren. Das ist aus meiner Sicht etwas unverhältnismässig und sollte schon im Basis-Tarif dabei sein. Das können andere Anbieter ggf. besser.

Fazit: guter Anbieter, Sie sollten aber für eine sinnvolle Nutzung die Basis-Variante für ca. 4 Euro im Monat nutzen. Wollen Sie TOR einsetzen, müssen Sie die 8 Euro im Monat berappen (haben aber weitere nette Features dabei).

Ich hoffe, das hilft :)

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
ich brauche einen der nichts auf Anfrage raus gibt

Das ist nicht abhängig vom Provider, sondern von der endgültig genutzten IP-Adresse (und somit dem entsprechenden Land).
Welches Land Sie wählen, sollten Sie Anhand der 5-Eyes, 9-Eyes bzw. 14-Eye Länder wählen. Mehr dazu hier: https://vpn-anbieter-vergleich-test.de/5-9-14-eyes-staaten-erklaerung/

Die Schweiz gehört zu keiner der 3 Gruppen. Zudem sollten Sie bei der Wahl des Landes für die VPN-Verbindung selbst ebenfalls ein Land wählen, welches nicht in diese Gruppen fällt.

100%ige Sicherheit erhalten Sie natürlich nie - aber zumindest die grösstmögliche ;)

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Also welches land soll ich nehmen ?
Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Habe jetzt nordvpn gefunden was sagen sie dazu nord oder ProtonVPN

Ich glaube die beiden Anbieter geben sich keine grosse Blösse. Für Proton spricht die Lokalisierung in der Schweiz (was für die Geschwindigkeit spricht), während nord in Panama sitzt.
Beide Anbieter sind "safe" was die Daten anbelangen (schweiz/panama). Beide Anbieter erstellen keine Logs.

Nehmen Sie, was Ihnen mehr zusagt. Das ist persönlicher Geschmack ;)

Was das Land betrifft: wählen Sie bei der Serverwahl jeweils einfach ein Land Ihrer Wahl, dass NICHT in die 5/9/14-Eyes Liste fällt. Damit sind Sie auf der sichersten Seite.

Mehr ist nicht zu tun :)

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
was für ein vpn würden nehmen und welches Land ?

Ich persönlich würde auf Proton setzen.
Als Länder: Schweiz, Finnland, Panama, Bulgarien, Hong Kong,

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Okay danke
Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
noch was gibt es einen Crack für VyprVPN ? ich weiß hier dürfen sie mir nichts miteilen aber vielleicht per e-mail?

Gerne ;)
Nein, dazu darf ich in keinster Weise etwas sagen - auch nicht per Mail.

Wenn Ihre Frage damit beantwortet ist, würde ich mich noch über die positive Bewertung freuen :)

Viele Grüsse

Christoph Geiser und weitere Experten für Computer sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
ich hoffe der Bonus passt
Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
ich kann mich nicht entscheiden welchen vpn weil einer sagt ProtonVPN ist gut der andre sagt ist nicht sicher usw

Herzlichen Dank - passt alles so :)

Was das Entscheiden angeht: das werden Sie bei jedem Anbieter haben (nicht nur bei VPN, auch sonst überall... vergleichen Sie mal Netfilx und Amazon Prime - das ist im Endeffekt das Gleiche "Problem";)).

Proton sieht für mich schick aus, bietet alles was Sie brauchen und auch sicherheitstechnisch auf Stand.
Bei den anderen "Grossen" ist das oft auch der Fall. Alles Andere ist dann wirklich persönlicher Geschmack. Probieren Sie einfach mal 1-2 Anbieter aus :)

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
ich bin ehrlich ich lade halt Cracks usw ist da ProtonVPN auch safe genug für ?

Das kann ich Ihnen leider nicht beantworten - einerseits darf ich nicht, andererseits: wer ausser der Anbieter weiss das schon.
Wie Sie vermutlich selbst wissen, ist und bleibt es illegal, geschützte/bezahlte Software zu cracken.
Es hält Sie natürlich keiner davon ab - das Risiko liegt aber bei Ihnen ;)

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
ich weiß. aber wenn die Behörden anfragen geben sie dann raus?

Wenn Sie cracken? Das hat mit den Behörden gar nichts zu tun... Im Endeffekt geht es darum, dass wenn der Anbieter Sie als Cracker entdeckt, ggf. anzeigt. Könnte teuer werden.

Alles Weitere in dem Zusammenhang kann und will ich Ihnen nicht beantworten - hier sind wir schon im Bereich der Rechtsberatung. Da ich kein Anwalt bin darf ich Sie hierbei nicht unterstützen.

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
nein ich lade Cracks herunter und meine frage ist der ProtonVPN sicher oder gibt er bei anfrage raus?

100% sicher sind sie nirgendwo. Aber nach aktuellem Stand werden die Daten nicht herausgegeben (da keine Logs abgelegt werden auch nicht möglich).